#1

{Gruppen} Gesuche;

in VERMISSTENANZEIGEN 01.07.2018 15:03
von The Hosts | 895 Beiträge


HIER FINDET IHR DIE GRUPPEN GESUCHE UNSERER MITGLIEDER!
- WICHTIG: BITTE VERWENDET DIE GESUCH-VORLAGE

             



nach oben springen

#2

RE: {Gruppen} Gesuche;

in VERMISSTENANZEIGEN 01.07.2018 19:15
von William Sheeran | 247 Beiträge



❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» William + Jonathan Sheeran • 33 + 24 • Casinobesitzer | Student • Oberschicht

❝ -FAKTEN ZUR PERSON | LEBENSLAUF
»
Kriminelle gibt es in Irland wohl genauso viele wie Erzählungen über Elfen und Kobolde. Aber über diese wollen wir hier gar nicht sprechen, vor allem nicht über diese kleinen, garstigen..okay, lassen wir das! Zurück zum Thema, Kriminelle! 2 Familien wie sie im Buche stehen die XXX und die Sheerans, tiefe Freundschaft die schon seit über einem Jahrhundert besteht. Gerade in Dublin war diese Verbindung gleichermaßen gefürchtet und geliebt - warum? Sie waren die Köpfer keiner geringen als der irischen Mafia. Angetrieben aus ewigem Ehrgeiz bauten sich die Familien ein Netzwerk aus Kontakten und Geschäften auf. Es warum um 1950 rum als all der Ruhm nicht mehr ausreichen sollte. Die momentane Führungsspitze benannte einen Nachfolger für ihre Geschäfte in Irland und verschwand nach Amerika. GELOBTES Land! Man versprach sich unglaublich viel. Noch mehr Reichtum, noch mehr Geschichten über ihre Bande. Die Familien siedelten in Hells Kitchen an, einem Stadtteil von Manhattan. Von da aus spannten sie ihre Fäden durch die ganze Stadt. Waffengeschäfte, Geldwäsche und auch die Vernichtung von ungeliebten Personen wurden schnell zu ihrem Tagessgeschäft. Als es an der Zeit war, traten die beiden alten Herren in den Ruhestand und übergaben ihren Söhnen die Führung.

So weit so gut ABER...ihr wollt dich sicherlich nicht das ewige Gelaber über die Mafia hören..schließlich geht es um mich! Ich, baldige Spitze der Mafia in inzwischen 3er Generation. Praktisch warte ich nur noch darauf das mein alter Herr den Löffel abgibt damit ich endlich tun kann wofür ich geboren wurde.. Macht ausüben. Mein Leben war, wenn ich so drüber nachdenke, eigentlich ganz nett. Mir und meinen Geschwistern fehlte es nie an etwas, wir Jungs wurden schnell in den Mafiaalltag eingeführt, die Mädels ebenfalls auf ihre spätere Rolle vorbereitet. Mein erster Schuss, meine erste Leiche. Diese Dinge veränderten mich...wie ich finde, zum positiven.Meine Mutter klagt oft über die leicht psychophatische Veränderung ihres Sohnes, doch ehrlich? Mir konnte nichts besseres passieren. Ich trat aus dem Schatten meines Vaters heraus und konnte mir ENDLICH einen eigenen Namen machen. Momentan vertreibe ich mir meine Zeit mit einem Casino. Im Hinterzimmer laufen die richtigen Geschäfte - Geldwäsche, Waffenhandel. Im Vordergrund vergnügen sich die Menschen einfach nur, lassen ihre Dämonen vor der Eingangstür und ihr Geld bei mir.


Man hat doch alles schon einmal gehört, oder? Es gibt nicht diesen einen Typ Familie. Wäre ja auch irgendwo langweilig. Darum gibt es Familien, die sind normal, einfach, das typische eben. Es gibt Familien, die alles andere als normal sind, aus welchen Gründen auch immer. Und dann gibt es da die Familie Sheeran. Weder normal, noch wirklich unnormal. Aber wie soll man eine Familie, die die Mafia leitet auch schon wirklich beschreiben? Mafia? Richtig gehört. Die Familie Sheeran ist Teil der irischen Mafia. Und was macht die irische Mafia in New York? Nun, Markterweiterung. Dachte sich zumindest sein Großvater und damit schien er auch nicht falsch zu liegen. Bester Beweis ist da vermutlich sein Bruder, aber über den will ja jetzt hier wirklich keiner was wissen. Darum fangen wir jetzt mal lieber an, die wirklich wichtige Geschichte zu erzählen.
Jonathan Sheeran wurde vor 24 Jahren im Herzen New Yorks geboren. Nicht als erstes und auch nicht als letztes Kind der Familie mangelte es ihm aber an nichts. Wenn in den Kreisen seiner Familie eins kursierte, dann auf jeden Fall Geld. Doch eine normale Kindheit hatte er ganz sicher nicht. Auch wenn ein liebevolles Verhältnis in seiner Familie herrschte, so war es doch eine liebevolle Strenge. Disziplin wurde vom ersten Moment an erwartet, Respekt noch viel mehr. Von Anfang an wurde ihm klar gemacht, dass die Familie das wichtigste im Leben sein würde. Es dauerte nicht lange, um das wirklich zu verinnerlichen. Besonders wenn man keine wirkliche Kindheit geschenkt bekam. Alle Söhne der Familie mussten schnell erwachsen werden, hier war keine Zeit dafür, Zeit zu brauchen. Auch wenn es schon von Anfang an feststand, dass sein älterer Bruder William einmal die Geschäfte leiten würde, ließ es sich sein Vater nicht nehmen, auch den jungen Sheeran in die Welt der Kriminalität einzuführen. Wer wusste denn, was in diesem Geschäft passieren würde? Es konnte immer sein, dass doch einmal sein jüngerer Sohn die Zügel in die Hand nehmen müsste. Darum wurde er vertraut gemacht, wie man mit einer Waffe umging, wie man Menschen zum Reden brachte oder auch sie zum Schweigen brachte.
Es war eine kühle Art, die ihm anerzogen wurde. Eine Gefühlslosigkeit solchen Dingen gegenüber. Doch von dieser merkte man in der Schule nicht viel. Eigentlich gar nichts. In der Schule zeigte er sich so gesehen von seiner besen Seite: äußerst charmant, charismatisch, beliebt bei der Damenwelt, respektiert bei den Jungs und doch auch geliebt von den Lehrern. Während er versuchte, jegliche Beziehungen auf Distanz zu führen, konnte er das nicht auf Dauer. Nein, es kam so wie es kommen musste im Leben eines Jugendlichen. Eine Dame eroberte sein Herz und Jon konnte sich einfach nicht dagegen wehren. Seine erste Beziehung. Während andere Jugendliche diese Erfahrung genossen, schaute der Dunkelhaarige stets über seine eigene Schulter. Aus Angst, das Mädchen, das er liebte, zu verlieren, erzählte er seiner Familie nichts davon. Dass die Beziehung der beiden jedoch wieso unter keinem guten Stern stand, konnte er zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnen. Es sollte sich ihm jedoch schon bald offenbaren. Der Vater des Mädchens hatte sich Geld von seiner Familie geliehen. Geld, was er nicht mehr zurückzahlen konnte. Was nun folgt, ist vermutlich jedem klar. Dass er jedoch auch Zeuge davon wurde, machte es für ihn noch so viel schwerer. Manchmal fragte er sich auch noch heute, ob er es hätte verhindern können, wenn er einen Ton gesagt hätte. Eine Frage, die ihm nie beantwortet werden würde. Was es mit ihm anstellte, seine Freundin sterben zu sehen?
Liebe, Gefühle waren von diesem Tag an gestorben. Beziehungen zum anderen Geschlecht pflegte er fast ausschließlich körperlicher Natur. Blockte jedoch jeden ab, der ihm zu nah kam. Der ihn zu sehr bedrängte. So verbrachte er das Abschlussjahr seiner High School. Danach beschloss er zu studieren, Jura war das Fach seiner Wahl. Es konnte immerhin immer von Vorteil sein, einen Anwalt in der Familie zu haben. Und einen bei Hand zu haben noch mehr. Warum also nicht direkt selbst einer werden und sich die ganzen Kosten sparen? Mittlerweile spielt er auch eine größere Rolle in den Geschäften seines Bruders, um der Familie zu dienen. Denn Familie ging ihm über alles. Und das obwohl sie der Grund dafür war, dass er seine erste und vermutlich einzige Liebe verloren hatte.




❝ - DARGESTELLT VON; Chris Wood + Herman Tømmeraas


❝ - SCHREIBSTIL; ERSTE PERSON | DRITTE PERSON




❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» XXX Sheeran | mittlere Schwester - 28 bis maximal 30 Jahre alt | eventuell Anwältin, Ärztin? Sehr wahrscheinlich etwas das der Familie zu gute kommt | Oberschicht
» YYY Sheeran | viertes Kind {Bruder} - 22 bis maximal 24 Jahre alt | Student | Oberschicht
» XXX Sheeran | jüngstes Kind und damit das Nesthäkchen {Schwester} - 19 bis maximal 21 Jahre alt | Studentin | Oberschicht

❝ - GEWÜNSCHTER AVATAR
» Vorschläge die wir als passenden empfinden, aber keine Pflicht sind. Bitte bedenkt immer das zum Beispiel eine Naturblondine schlecht ins Bild passt

älteste Schwester - Scarlett Bryne


jüngster Bruder - Logan Lerman


das Nesthäkchen - India Eisly





❝ - BEZIEHUNG ZU EINANDER | GEMEINSAME {VOR}GESCHICHTE
» Die Sheerans - ein Clan, bei dem Tradition und Familie schon immer an erster Stelle stand und auch immer noch steht. So ist es nicht verwunderlich das jedes Kind irgendwann etwas mit den Machenschaften der Familie zu tun haben wird, so jedenfalls der momentane Plan der Oberhäupter. Die Jungs sollen in den "aktiven" Dienst, die Frauen aus dem Hintergrund agieren und ihre Fähigkeiten für die Mafia nutzen. Bedeutet also das diese zum Beispiel im medizinischen oder juristischen Bereich ausgebildet werden. Natürlich muss nicht jedes Kind mit seiner geplanten Zukunft einverstanden sein. Solltet ihr diesen Weg für euren Charakter wählen, müsst ihr euch aber auch den möglichen Konsequenzen bewusst sein.

William und auch Jon haben ein sehr inniges Verhältnis zu ihren Geschwister, sie würden für jedes einzelne Mitglied der Familie töten! William und das zweitälteste Kind, seine Schwester, haben immer mal wieder ihre Rangeleien um die endgültige Machtposition in der Familie, doch langsam aber sicher begreift auch sie das die Würfel gefallen sind und fügt sich ihrem Schicksal (oder auch nicht?)

Wir wollen euch bei diesem Punkt nicht allzu viel vorschreiben, doch seid euch bitte bewusst darüber das Mauerblümchen und absolute Sch*ampen hier fehl am Platz sind. Ebenso ein Bruder, der ein absoluter Nerd ist und in der Schule regelmäßig verprügelt wird. Unsere Eltern haben dafür gesorgt das wir alle eine ordentliche Portion Selbstbewusstsein haben.

❝ - SCHREIBPROBE?
» ja, ein neuer Post [ ] | ja, ein alter [ x ] | nein [ ] | ja, ein Probeplay [ ]

❝ - ANMERKUNGEN
»Ihr kennt das wohl alle in und auswendig, oder?
Die wichtigsten Punkte wiederhole ich trotzdem, man weiß ja nie. 24/7 Aktivität ist natürlich keine Pflicht, wir sind beide sehr entspannte Poster. Dennoch wäre es schön regelmäßig Kontakt zu halten, ob nun über die PNs, GBs oder sogar Skype. Kreativität und die Fähigkeit ein Play weiterzuführen sind wohl selbstverständlich.
Die Familienaufstellung bietet viel Stoff für interessante Plays, ob nun blutig oder dramatisch. Deswegen wäre es wichtig das ihr euch nur für dieses Gesuch bewehrt wenn die PB damit umgehen kann das es mal etwas "härter" zugeht.

Anschluss findet ihr im Forum sicherlich genug, dieses Gesuch ist natürlich mit anderen Gesuchen verfügbar. [Cliquen, beste Freunde, Ex-Beziehungen - das alles findet man hier in den Wanteds]



zuletzt bearbeitet 12.08.2018 18:41 | nach oben springen

#3

RE: {Gruppen} Gesuche;

in VERMISSTENANZEIGEN 01.07.2018 20:00
von William Sheeran | 247 Beiträge



❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» William Sheeran • 33 Jahre alt • Casinobesitzer + baldiger 'Führer' der irischen Mafia• Oberschicht ....and many more.

❝ -FAKTEN ZUR GRUPPE | LEBENSLAUF
die irische Mafia ;


Jede Geschichte verdient es erzählt zu werden ;


1930 - Dublin, Irland

Es stand nicht gut um die irische Wirtschaft. Immer mehr schwere Unfälle passierten im Bergbau, dazu noch der Hungerlohn der gezahlt wurde. Man konnte, mit Mühe und Not, gerade so die eigene Familie durchbringen. Kriminalität - Mord und Überfälle - waren an der Tagesordnung. Langsam aber sicher drohte in der untersten Schicht Dublins das pure Chaos auszubrechen. Ein Zustand den Peter Sheeran und Brendan Brown so nicht länger dulden konnten. Beides kluge Köpfe, denen eine richtige Schulbildung aufgrund der Gesellschaftsschicht verwehrt wurde. Es war eher eine flüchtige Idee die da eines Abends in einem Pub in der Gosse von Dublin entstand. Ein Netzwerk gründen, Kontakte nutzen und ausweiten, Geld auf verschiedene Art und Weisen besorgen. Das aus dieser Schnapsidee schnell ein kriminelle Gemeinschaft werden würde ahnte damals noch niemand. Gut 20 Jahre später waren Peter und Brendan gefürchtete Männer in ihrer Stadt und auch weit außerhalb der Stadtgrenzen. Gefürchtet für ihre Härte, doch auch geliebt für ihre Taten. Sie nahmen den Reichen und gaben den Armen. Schon lange betitelte man sie hinter vorgehaltener Hand als DIE irische Mafia. Zweifel ließen die Männer und ihre Leute auch nicht zu. Ausnahmslos jeder der versuchte ihnen den Rang abzulaufen verschwand spurlos.

1950 - Hells Kitchen, New York, USA

Amerika, das gelobte Irland. Irland war schon lange nicht mehr genug. Wieso ein Land wenn man die ganze Welt haben konnte? In der Heimat sorgten nun ausgewählte Mitglieder dafür das alles in geregelten Bahnen lief. In New York hingegen erfuhren Peter und Brendan nochmal ganz andere Möglichkeiten. Geldwäsche, Waffenhandeln und das vernichten von ungeliebten Menschen wurde schnell zu ihrem Tagesgeschäft. Die Jahre gingen ins Land und die 2 gaben ihre Geschäfte, die Führung der Mafia an ihre Söhne ab. Eine Tradition, ein Ritual um das Band der zwei Familien nochmals zu stärken. Die Führungsspitze sollte immer den Sheerans und den Browns gehören.

Heute - New York + Irland

Inzwischen bereitet sich die dritte Generation auf ihre ehrwürdige Aufgabe vor. Auf der Seite der Sheerans William und bei den Browns..Familiendrama welches hier nicht weiter diskutiert werden sollte. Die jungen Mitglieder brachten entsprechend frischen Wind in die veralteten Strukturen, sorgten für neue Einnahmequellen und gute PR für die Familiennamen. Inzwischen gehören ihnen ein Casino, eine Bar, ein Kampfsportstudio, ein Stripclub mit Escortservice und mehrere Grundstücke und Wohnhäuser. In ihren Reihen arbeiten bekannte Anwälte, Ärzte, Wohltäter der Gesellschaft. Es wird alles dafür getan um das Konstrukt der "guten Iren" aufrecht zu erhalten. Hinter den Kulissen weht ein ganz anderer Wind. Brutale Morde, Erpressung, Korruption, Waffen - um nur einige Stichworte zu nennen.





Grundsätze der Familie ;



- jedes Mitglied der Mafia trägt ein Tattoo, den Schriftzug Trodaire, an einer frei wählbaren Stelle
- Verrat wird, egal in welcher Form, nicht geduldet und mit der Verbannung oder sogar dem Tod gestraft
- der Kontakt zu Verrätern ist strengstens verboten
- Familie im Herzen, das bedeutet wir stehen immer füreinander ein
- JEDES Mitglied fängt ganz unten an & hat die Möglichkeit sich einen höheren Rang zu erarbeiten
- Aktionen in Eigenregie werden nicht geduldet & entsprechend bestraft
- Jeder Anweisung ist Folge zu leisten denn die Familie steht über allem
- Muss ein Mitglied der Mafia ins Gefängnis oder stirbt wird für die Familie des entsprechenden Mitgliedes gesorgt!
- Niemals in der Öffentlichkeit über die Mafia und ihre Geschäfte sprechen
- Führt man eine Beziehung mit jemandem der kein Mitglied der Mafia ist, muss ebenfalls stillschweigen gewahrt werden. Gilt der/die Partnerin als vertrauenswürdig ist es möglich ihn/sie in gewisse Dinge einzuweihen
- Jedes Mitglied muss nebenbei noch einem richtigen Job nachgehen
- monatlich findet ein Treffen des engsten Kreises statt
- kommuniziert wird nur über eine spezielle App, die der IT-Crack der Iren entwickelt hat
- Feste müssen gefeiert werden, so sollte eine Anwesenheit zu bestimmten Feierlichkeiten fast selbstverständlich sein
- Das Eigentum eines Mitgliedes ist für jedes andere Mitglied tabu. Das zählt auch für Frauen - Ärger dieser Art wird nicht geduldet






Aufnahmeritual ;


Das Aufnahmeritual findet einmal im Quartal statt. Dies hat einen besonderen Hintergrund. Bis zum "Event" der vollständigen Aufnahme müssen die Bewerber "Läufer Jobs" erledigen. Dabei stehen sie, wenn auch unwissend, unter permanenter Beobachtung. Wer in diesem Teil der Aufnahme schon versagt wird aussortiert. Wer es weiter schafft - Glückwunsch! Denn jetzt wird es erst richtig spannend. Weibliche Bewerberinnen bekommen die Aufgabe einen Kerl aus einer Bar abzuschleppen und an einen geheimen Treffpunkt zu bringen. Je schmieriger und ekliger der Kerl, umso besser. Die männlichen Bewerber bekommen dann die Aufgabe dem Opfer das Leben auszuhauchen, natürlich mit einer Waffe ihrer Wahl. Die Frauen MÜSSEN diesem Ritual beiwohnen. Das begehen eines Mordes und auch Entführung mit Todesfolge sind der Beweis der absoluten Loyalität gegenüber der Familie.






❝ - MITGLIEDER DER MAFIA;

Mitglieder ;

Führungsspitze ;
@William Sheeran {baldige Führung + Besitzer des Devils Paradise
@Siobhan Brown {baldige Führung + Besitzerin eines Kampfsportstudios
@Jonathan Sheeran {Nachfolge von William

innerer Kreis ;

@Rachel Devon Haper {Besitzerin des ehemaligen Saints & Sinners + Dealerin
@Boone Chadwick {Besitzer des Diamond Clubs & Cousin von Siobhan
@Braxton Rutherford {Waffendealer + Geschäftsmann

normale Mitglieder ;

@Ilian Rodriguez {Türsteher im Devils Paradise
@Matthew Cunningham {Waffenhändler
@Leighton Echo Baldwin {Psychologin


Sonstige Personen mit Bezug zur Mafia ;

@Celeste de Silva {steht durch ihren Vater unter dem Schutz der Iren
@Darleen Rutherford {Ehefrau von Braxton
@Kiara Ela Rutherford {Schwester von Braxton
@Joelle Russo {Anwältin die in Notfällen kontaktiert werden kann - vorsichtig mit internen Informationen: Joelle ist die "Schweiz"



❝ - DARGESTELLT VON; Chris Wood and many more.


❝ - SCHREIBSTIL; ERSTE PERSON | DRITTE PERSON





❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» XXX • 18 - 60 Jahre • ganz bei dir, gerne etwas das der Mafia nützlich ist. Hinzu kommt noch deine Position innerhalb der Gruppierung • Unter-, Mittel- oder Oberschicht

❝ - GEWÜNSCHTER AVATAR
» du musst mit der Fresse rumlaufen? Brauchst du aber Hilfe oder eine Idee stehen wir dir gerne mit Rat und Tat zur Seite.

❝ - BEZIEHUNG ZU EINANDER | GEMEINSAME {VOR}GESCHICHTE
» Ihr seid Mitglieder der irischen Mafia
gesucht werden: ranghöhere Mitglieder, Dealer, Männer fürs Grobe, IT-Menschen, Ärzte, Anwälte, Immobilienmakler - die Auswahl ist riesig.
Ebenso könntet ihr im Casino, im Diamonds Club [@Boone Chadwick ] oder im Restaurant von @Rian Taggart arbeiten.

Entweder seid ihr durch eure Familie und Tradition sowie Erbe dazu gekommen oder erst ganz neu dabei, das ist eure Entscheidung. Wenn ihr neu dabei seid gibt es für jeden die Möglichkeit sich in der Rangfolge nach oben zu kämpfen
Wie ihr euer schickes Leben sonst so verbringt ist ganz bei euch, bleibt dabei aber realistisch. Ein zum Beispiel langjähriges Mitglied der Mafia kann kein ranghoher FBI Mensch sein oder für den Präsidenten arbeiten.

Innerhalb der Mafia gibt es zwar eine klare Rangfolge, doch stehen wir im Endeffekt als Familie zusammen. Wir unterstützen und schützen die schwächeren Mitglieder in unseren Reihen, Familienmitglieder eines Mafiamitgliedes erfahren den selben Schutz und die selbe Fürsorge wie alle anderen.

❝ - SCHREIBPROBE?
Solltet ihr mit eurem Charakter einen Posten anstreben der viel Verantwortung bedeutet und zum inneren Kreis gehört möchte ich einen älteren Probepost. Bei "Läufern" und kleinen bzw neuen Mitgliedern verzichte ich, behalte mir aber das Recht vor doch noch einen Post zu verlangen sollte mich und die anderen eure Story nicht überzeugen.

» ja, ein neuer Post [ ] | ja, ein alter [ x ] | nein [ x ] | ja, ein Probeplay [ ]

❝ - ANMERKUNGEN
»24/7 Aktivität ist für niemanden Pflicht. Dennoch ist uns ein Austausch wichtiger, für diesen Zweck haben wir auch eine Skype Konfi
Ansonsten erwarten wir kreative Köpfe die in der Lage sind ein Play weiterzuführen. Ebenso sollten eure PBs nicht allzu zart besaitet sein da wir in der Zukunft einen kleinen Konflikt mit einer anderen Gruppierung planen.

Sollte es passen kann dieses Gesuch jederzeit mit einem anderen Gesuch kombiniert werden



Boone Chadwick gefällt das!
zuletzt bearbeitet 12.08.2018 18:46 | nach oben springen

#4

RE: {Gruppen} Gesuche;

in VERMISSTENANZEIGEN 07.07.2018 12:44
von Siobhan Brown | 152 Beiträge



❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» Siobhan Annabell Brown • 25 •Besitzerin eines Kampfkunststudios & Mafiaprincess • Oberschicht

❝ -FAKTEN ZUR PERSON | LEBENSLAUF

1988 – 1992: Oliver Brown und Meredith Collins lernten sich am Ende ihrer Highschool Laufbahn kennen. Oliver war der absolute Rebell auf der Schule, während Meredith eine der ruhigen, schüchternen Mädchen war, die mit kaum jemand ein Wort gesprochen hatte, da sie stets darauf achtete ihre Noten gut genug zu halten, um ein Stipendium für ein College zu erhalten. Ihre Familie besaß nicht viel finanzielle Mittel, sodass sie stets unter sehr großem Stress litt, dies zu erhalten. Als Oliver begann sie anzuflirten, wusste sie anfangs nicht so recht wie sie damit klar kommen sollte, denn sie war schließlich eines der Mauerblümchen der Schule, während er jede andere haben konnte. Kaum einer dachte, dass aus den beiden wirklich etwas werden würde, doch tatsächlich kamen sie zusammen, entgegen der Meinung aller anderen. Anfangs war es schwer, Oliver hatte viele Gehemnisse, schließlich war er der Sohn eines Mafiosis und hatte die Aufgabe später das Geschäft zu übernehmen, doch nach und nach weihte er seine Freundin ein, schließlich wusste er, dass sie die Frau seines Lebens war. Begeistert war sie nicht gewesen, eher geschockt, doch nach und nach gewöhnte sie sich an den Gedanken, denn sie wusste, dass sie diesen Mann nie wieder loslassen wollte. Sie gingen gemeinsam auf ein College, Meredith‘s Studium wurde von Oliver’s Familie vollkommen bezahlt, schließlich hatten diese mehr Geld als man denken konnte und waren großzügig. Am Ende ihres Studiums machte Oliver seiner Freundin einen Antrag und wenige Wochen später heirateten die beiden mit einem großen Fest um ihre Liebe zu feiern. Das einzige das zu ihrem Glück noch fehlte, war ein Kind. Etwas, dass wenige Wochen nach der Hochzeit im Jahre 1992 geschah, denn Meredith stellte fest, dass sie Schwanger war. Anfangs waren sie überrascht, dass es nun so schnell ging, freuten sich jedoch sehr darauf ihr erstes Kind zu bekommen. Als sie das Geschlecht des Kindes erfuhren, gab es kurz jedoch Enttäuschung, denn Oliver hatte gehofft einen Sohn zu erhalten, schließlich war es üblich, dass das erstgeborene Kind in Zukunft den Platz des Vaters in der Mafia übernehmen sollte.


1993 – 2011: Die Unzufriedenheit über das Geschlecht des Babys, war jedoch schnell verflossen, schließlich war es dennoch sein Kind und er liebte es trotz dessen. Im 6. Monat entschlossen sich beide nach Irland zu fliegen, Oliver wollte Meredith seiner restlichen Familie vorstellen. Man dachte sich nicht, dass es große Risiken mit sich bringen würde, schließlich hatte Meredith noch 3 Monate Zeit bis sie gebären sollte. Sie wollten einen Monat dort bleiben, verlängerten den Aufenthalt jedoch auf 1,5 Monate. Etwas, dass ihnen zum Verhängnis werden sollte, denn so kam es, dass Meredith 1,5 Monate vor dem eigentlichen Geburtstermin wehen bekam. Wenige Stunden später, gebar sie auch schon ihre Tochter, etwas mit dem sie so früh nicht gerechnet hätte. Die beiden Eltern sahen es als Zeichen und ließen ihrer Tochter die Irische Staatsbürgerschaft zusätzlich zur Amerikanischen eintragen. Obwohl Siobhan einige Wochen vor dem eigentlichen Geburtstermin geboren wurde, gab es keine Schwierigkeiten, sie genoss bester Gesundheit, musste zur Kontrolle jedoch einige Tage länger im Krankenhaus bleiben, weil ihr auch etwas Gewicht fehlte um nachhause zu dürfen. Nachdem sie die Pfunde jedoch zugelegt hatte, bekamen die frisch gebackenen Eltern das Go, nachhause reisen zu dürfen. Es war Riskant, jedoch mit genügend Bestechungsgeld möglich. Zuhause trudelte sich langsam alles ein, sie lernten langsam was es hieß Eltern zu sein und eine Familie zu haben. Wenige Monate später, stellte Meredith zum zweiten Mal eine Schwangerschaft fest, und gebar 9 Monate später einen gesunden Sohn xxx. Nach ihm folgten zwei weitere Töchter, bis die Familienplanung geschlossen war.
Sio hatte eine sehr schöne Kindheit, auch wenn sie von klein auf gewisse Dinge wie Selbstverteidigung lernen musste. Etwas, dass ihr nichtmal besonders komisch vor kam, schließlich wurde sie damit groß und kannte nichts anderes. Zu ihren Geschwistern hatte sie stets ein perfektes Verhältnis, auch wenn der Konkurrenzkampf zwischen ihr und ihrem kleinen Bruder ziemlich groß war. Von klein auf bekamen sie Diskussionen mit, in denen es hieß wer später Oliver’s Rolle übernehmen sollte, doch so richtig checkten sie es zu dem Zeitpunkt nicht. Sie bekamen alles was man mit Geld kaufen konnte, doch auch Liebe bekamen sie nicht zu wenig, da Oliver und Meredith stets darauf achteten, trotz Oliver’s Rolle die er inzwischen von seinem eigenen Vater übernommen hatte, eine wirkliche Familie zu sein. Schulisch war Sio stets ziemlich gut, absolvierte die High School mit Bravur.


2011 – 2018: Auch ein Musikstudium, das ihrer Meinung nach ziemlich unnötig gewesen war, absolvierte sie mit Bestleistungen. Ihr Vater hatte beharrt, dass sie Studieren musste, sodass sie sich etwas aussuchte, das sie mit ihren Hobbys vereinen konnte. Da man Kampfkunst nicht studieren konnte, entschloss sie sich ihre Zweite Leidenschaft für ihr Studium zu benutzen – die Musik. Auch wenn sie mit ihrem Abschluss nicht besonders viel anzufangen hatte, bereute sie dieses nicht, da sie dort das typische Amerikanische College Leben genießen konnte und einige Bekanntschaften gemacht hatte. Lange hatte sie überlegt was sie eigentlich mit ihrer Zeit anstellen wollte, schließlich konnte sie sich nicht auf dem Reichtum ihrer Familie ausruhen. Nach langer Überlegung hatte sie schließlich die Idee ein Kampsportstudio zu eröffnen und Trainingsstunden anzubieten. Durch ihr jahrelanges Training hatte sie bereits jegliche Scheine gemacht, die nötig waren um so etwas anzubieten, sodass sie nach einem möglichen Ort suchte um dies zu eröffnen. In einer großen Villa fand sie schließlich den perfekten Platz. Es bot ihr nicht nur ein neues Zuhause, da sie aus ihrer Wohnung ausziehen wollte, sondern auch eine große integrierte Sporthalle die perfekt für ihre Zwecke war. Dieses Studio besitzt sie nun seit bereits 4 Jahren und gibt dort Gruppenstunden, sowie Einzelstunden in verschiedenen Kampfsportarten.
Was ihre Familie angeht, wird es immer deutlicher, dass eine Entscheidung bezüglich der Nachfolge getroffen werden muss. Während ihr Bruder alles versucht um in der Mafia Fuß zu fassen, versucht Siobhan eher ein normales Leben zu führen, auch wenn sie quasi eine ausgebildete Waffe war die bereits einige Male in Action gewesen war, weil sie einen Auftrag von ihrem Vater angenommen hatte. Einzig und alleine die Unfähigkeit ihres Bruders ist ein Dorn im Auge ihres Vaters, und der Fakt, dass er nicht der älteste war und eine Tradition gebrochen werden würde.



❝ - DARGESTELLT VON; Alycia Debnam Carey


❝ - SCHREIBSTIL; ERSTE PERSON | DRITTE PERSON

Natürlich würde Siobhan, ihr Versprechen einen Kuchen zu backen, definitiv halten, sie war schließlich niemand der etwas sagte, aber es dann nicht tat. Und da sie sich ihre Zeit gut selbstständig verteilen konnte, würde sie sich definitiv Zeit dafür nehmen und den besten Kuchen backen, den sie je gebacken hatte. Hoffte sie zumindestens, - schließlich wollte sie sich nicht blamieren, wenn sie schon geprahlt hatte. "Perfekt, du bist unkompliziert, das gefällt mir" entgegnete sie witzelnd, denn sie hatte sich inenrlich schon etwas auf eine ellenlange Liste eingestellt, was überhaupt nicht rein durfte. Nicht weil Charlize, unbedingt so aussah, aber es war in der heutigen Zeit einfach normal und Künstler waren ohnehin ja immer etwas außergewöhnlicher, sagte zumindestens das Vorurteil über sie. "Okey alles klar, dann kriegst du Schokokuchen und ich verspreche dir, er wird gut sein. Hoffentlich genauso gut, wie der deiner Nachbarin" entgegnete sie schmunzelnd. Schnell wurde das Thema jedoch dann auch schon zu dem Besuch der blonden Schönheit in ihrer Villa gelenkt und Siobhan nickte Zustimmend. "Sehr gerne, wie gesagt, du bist herzlich eingeladen bei mir, meine Türen stehen dir immer offen" versprach sie ihr und schenkte ihr ein sanftes Lächeln. Diese Einladung sprach sie definitiv nicht jedem aus, denn so ungern sie es auch zugeben wollte, manche Dinge musste nicht jeder sehen. Denn es würde Fragen und Recherchen bedeuten, wieso ihre Familie überhaupt Reich war. Woher sie das ganze Geld hatten, und grub jemand nur tief genug, würde man schnell merken, dass dies nicht mit einer weißen Weste geschehen war. Sie öffnete sich nicht jedem und ihr Zuhause war ihr Zufluchtsort, an dem nicht jeder etwas zu suchen hatte. Selbst ihre Kunden, traf sie zunächst an einem extra Ort den sie in ein Studio verwandelt hatte, den sie mietete, um diese nicht sofort zu sich nachhause zu laden. Ja sie war eigen, aber besser schützte sie sich, als zu offen für andere Menschen zu sein. Dazu hatte ihre Familie, aber auch sie selbst, viel zu viele Leichen im Keller und Feinde, die einem am liebsten vor der Tür hocken wollten.
Viel wichtiger war jedoch, die Bitte mit der Sio zu ihr kam und die sie nun etwas schmunzeln ließ, denn sie fand Char's Reaktion einfach nur köstlich. Aber auch verständlich, wahrscheinlich wäre sie an ihrer Stelle auch nächst fast aus den Latschen geklappt. "Das darfst du, ich bin ziemlich wählerisch, ich möchte nur das beste, und in meinen Augen lieferst du das aus" lobte sie sie nun und nickte ihr zu. Sie verdiente jedes einzelne Lob, denn ihre Arbeiten waren grandios und der Mensch dahinter noch viel besser, als man sich vorstellen könnte, zumindestens das was die Blondine bereits von sich gezeigt hatte. Ihre nächsten Worte vernommen, musste sie sich nun tatsächlich etwas zusammenreißen, um nicht laut loszulachen, denn komm es war eine absolute Steilvorlage. Aber sie verkniff es sich, denn es war wohl am besten und Proffesionellsten, wenn sie die Zweideutigkeit etwas zur Seite schob. Nicht, dass sie sich schämen würde nackt vor einer Frau zu sein, die sie so offen anbaggerte, aber sie wusste nicht, wie weit Charlize sich wohl fühlen würde, und sie wollte ihre Lieblingskünstlerin nun nicht vergraulen. "Das weiß ich, ansonsten hätte ich dich nicht gefragt" erwiderte sie nur auf ihre Worte. Ihre Antwort bezüglich des Termines vernommen, nickte sie mit dem Kopf und lächelte, denn sie hatte nichts vor, sodass es perfekt gehen würde.
"Klar jetzt geht auch, ich habe heute keine weiteren Termine und die Vorstellung, den restlichen Tag mit einer reizenden Frau zu verbringen klingt perfekt" sie zwinkerte ihr zu, und ignorierte gekonnt, dass sie sich vor einigen Augenblicken eigentlich vorgenommen hatte, weniger zu Flirten um die Künstlerin nicht in Verlegenheit zu bringen. Nur noch dieses eine Mal, ... oder so xD. Bevor sie jedoch starten konnten, hatte sie zunächst einige Fragen auf dem Herzen, die sie natürlich sofort stellte, schließlich musste sie sich mental auch darauf vorbereiten, dass ihr Wunsch direkt heute erfüllt werden würde. "Okey, ich glaube das kriege ich hin, ansonsten musst du mich einfach darauf aufmerksam machen, dass ich wie ein Eisklotz daliege" erwiderte sie schmunzelnd. Für Sio war es eine neue Situation, und so oft sie auch schon Nackt vor Frauen lag, saß oder whatever, hatte sie sich nie Zeichnen lassen. Sie ahnte, dass sie in diesen Momenten ihre verlezlichste Seite zeigen würde, besonders weil sie nackt und ungeschützt vor ihr lag. "Okey alles klar, dann nehme ich die Couch" engegnete sie und lächelte leicht, während ihr gerade erst so richtig klar wurde, dass dies tatsächlich gleich geschehen würde.
"Könnte ich mich schnell frisch machen? Und dann könnten wir von mir aus sehr gerne starten" meinte sie nun und ließ sich den Weg ins Bad weisen und ein Handtuch in die Hand drücken. Dort angekommen, blickte sie schnell in den Spiegel um zu sehen, ob sie überhaupt einigermaßen Passabel aussah. Schnell zog sie sich aus, öffnete den Dutt, damit ihre lockigen Haare über die Schulter fielen und trug etwas Parfüm und ihren durchsichtigen Labello auf. Nachdem sie sich versichert hatte, dass alles passte ging sie nun Selbstbewusst zurück ins Atelier. Sie schämte sich nicht für ihren Körper, sie war durch den Kampfsport durchtrainiert, hatte Muskeln, jedoch doch Kurven an den richtigen Stellen. "Dann lass uns beginnen oder?" fragte sie nun, wartete auf die Bestätigung der schönen Frau, bevor sie das umgeschlungene Handtuch schließlich öffnete und zur Seite legte. Sie versuchte sich nicht verunsichern zu lassen und ging schließlich wie Gott sie schuf auf die Couch zu und legte sich in einer hoffentlich einigermaßen guten Pose auf ihre Seite. "Passt die Pose, oder sollte ich etwas verbessern?" fragte sie nun und betrachtete Charlize das erste mal wieder, seit sie das Handtuch von ihrem Körper entfernt hatte





❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» xxx [Bitte mit Zweitnamen] Brown | 24 Jahre alt | Frei wählbar | Oberschicht

» xxx [Bitte mit Zweitnamen] Brown | 22 Jahre alt | Frei wählbar | Oberschicht

» xxx [Bitte mit Zweitnamen] Brown | 18 Jahre alt | Frei wählbar | Oberschicht

❝ - GEWÜNSCHTER AVATAR
» Dacre Montgomery


Katherine Langford


Joey King


❝ - BEZIEHUNG ZU EINANDER | GEMEINSAME {VOR}GESCHICHTE
» Jüngerer Bruder - "Competition brings out the best in products and the worst in people."

Wir haben schon von klein auf eine etwas kompliziertere Vergangenheit miteinander, denn obwohl ich die erstgeborene bin und somit eigentlich den Anspruch auf das Familienerbe, also den Platz des Vaters in einer der beiden Führungspositionen der irischen Mafia, habe, wurdest du genauso von klein auf darauf vorbereitet diese Rolle zu übernehmen. Oft diskutierten unsere Eltern denn es war bisher niemals vorgekommen, dass das erstgeborene Kind weiblich war, sodass niemand darauf vorbereitet war. Einerseits beharrte man darauf, dass der Chef eigentlich ein Mann sein sollte, andererseits war es immer das Erstgeborene Kind gewesen. Mit diesem Konflikt, und dem Druck unserer Eltern stets das beste aus uns zu geben, wurden wir groß, wir wollten immer besser als der andere sein, selbst wenn es um komplett andere Dinge anging. Obwohl wir Bruder und Schwester sind, entstand oftmals sogar eine Art Feindseligkeit unter dem Konkurrenzkampf. Als wir älter wurden, versuchte ich etwas mehr Abstand zu den kriminellen Machenschaften zu bekommen, sodass du freie Bahn hattest und versuchst alles zu zeigen, damit unser Vater sich für dich entscheidet. Problem ist hierbei jedoch, dass du nicht immer alles richtig machst. Viel zu oft schwirren dir eher Frauen, Alkohol und Spaß durch die Gedanken, als das Geschäft, sodass du oft mit William [dem Sohn der Sheeran's - zweite Führungsfamilie] zusammenstößt. Er ist kein großer Fan von dir, da du viele Geschäfte verbockt hattest weil du deinen Kopf durchsetzen wolltest, anstatt dich an die Pläne zu halten oder andere Dinge dir wichtiger waren - alles in allem findet er, dass du ein inkompetenter Trottel bist. Wenn wieder einmal so eine Situation entsteht, bin ich meist diejenige, die die Scherben aufsammeln darf und obwohl ich mich eigentlich versuche davon fernzuhalten, doch wieder dazu gezogen werde und Tätigkeiten für die irische Mafia verrichte. Bis heute steht jedoch die Frage offen wer sich um die Führung kümmern wird, und mittlerweile bin ich nicht ganz davon abgeneigt den Posten zu übernehmen, weil ich vermeiden möchte, dass das Familiengeschäft untergeht.



» Jüngere Schwestern - "I am blessed to have a friend who I grew up with ever since I can remember – that’s you my little sister."

Unsere Vergangenheit miteinander ist wesentlich unkomplizierter, da ihr beide sowieso vollkommen aus der Rangliste herausgelassen werdet. Ihr durftet vollkommen normal aufwachsen, ohne Zwang, Kontrolle oder Druck, dass ihr später eine wichtige Rolle in der Mafia leben würdet. Selbst eure Kindheit war normal, da ihr außer Selbstverteidigung keine besonderen Dinge lernen musstet, im Gegensatz zu unserem Bruder und mir. Ihr konntet von klein auf den Luxus und den Reichtum in vollen Zügen ausleben und das tun, was ihr wollt, solange ihr die Sicherheit der Familie und der irischen Mafia nicht gefährden würdet. Euch ist hierbei selbst überlassen, was ihr nun eigentlich mit eurem Leben anfangt, die jüngere der beiden, wird vermutlich die High School abschließen, möchte sie danach studieren? Oder doch etwas ganz anderes? Hier ist für euch sehr viel Auswahl - ihr könntet sogar einen kleinen Teil zur Mafia beitragen, auch wenn Ich nicht begeistert darüber sein werde, da ich stets versucht hatte, wenigstens euch beide davon fernzuhalten um euch zu schützen.



❝ - SCHREIBPROBE?
» ja, ein neuer Post [ ] | ja, ein alter [x] | nein [ ] | ja, ein Probeplay [ ]

❝ - ANMERKUNGEN
» Ihr findet in unseren Reihen durch die Irische Mafia und die Sheeran's bereits viel Anschluss dürft diese Gesuche aber gerne mit anderen in Verbindung bringen, solange es passt . Wir freuen uns sehr auf euch, erwarten aber jemanden der wirklich Interesse hat. Ich möchte nicht in 2 Wochen wieder nach jemanden suchen müssen . Aktivität und Kreativität sind wichtig, jedoch geht das Reallife natürlich auch für mich immer vor . Und beeilt euch einfach bald wieder bei mir zu sein .



zuletzt bearbeitet 07.07.2018 12:45 | nach oben springen

#5

RE: {Gruppen} Gesuche;

in VERMISSTENANZEIGEN 07.07.2018 13:35
von Anastasia Lebedew | 36 Beiträge



❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» Anastasia Lebedew • 17 • Schülerin | Gangmitglied • Unterschicht

❝ -FAKTEN ZUR PERSON | LEBENSLAUF
» Ihr Leben sollte gut werden, sie sollte wie eine Prinzessin aufwachsen, jeden Wunsch von den Lippen abgelesen bekommen. Das war zumindest der Plan, den ihre Mutter sich die ganze Schwangerschaft über für sie ausgemalt hatte. Wunschträume, denn Anastasia war das Produkt einer Affäre. Magdalena Lebedew war eine Angestellte im Hause Harrington. Eine reiche Familie aus Orlando, Florida, die unter anderem einen Sohn hatten. Einen Sohn, der sich schnell langweilte, besonders bei Frauen. Er war bekannt dafür auch keinen Halt vor den Angestellten zu machen und so erwischte es auch ihre Mutter. Er schwor ihr die Liebe, hatte seinen Spaß mit ihr, nur leider entstand dabei ein Unfall, ein Kind. Als seine Eltern davon Wind bekamen, waren sie außer sich. Natürlich machten sie Magdalena dafür verantwortlich, ihr Sohn bekräftigte seine Eltern nur noch darin. Und so wurde die junge Frau hochschwanger mit Schweigegeld in der Tasche in einen Zug gesetzt. Ein Zug, der sie nach New York brachte.
Und so wurde Anastasia geboren. Die ersten Jahre ihres Lebens verbrachte das Kind in einer schäbigen Wohnung in der Bronx. Ihre Mutter versuchte einen neuen Job zu finden, doch leicht war das nicht. Schon gar nicht mit einem Kleinkind. Sie war 4 als die Mutter die Armut nicht mehr aushielt und sich dem einzigen hingab, was ihr als Quelle zum Geld noch bestand: ihren Körper zu verkaufen. So verführte die Mutter Männer im Zimmer neben dem das kleine Mädchen spielte. Meist ließ sie Musik laufen, da es das junge Kind zu beruhigen schien. Je älter die Brünette wurde, desto mehr begriff sie, was eigentlich im Zimmer nebenan zu sich ging. Und wie sehr es ihre Mutter verbrauchte. Von Jahr zu Jahr schien sie schlimmer auszusehen. Darum war es Stasia auch peinlich, Freunde aus der Schule mit nach Hause zu bringen. Sie begann sich Geschichten auszudenken über ihre Familie. Schmückte die tragische Wahrheit nur noch aus und baute sich so eine Fantasiewelt auf. Eine Fantasiewelt in der ihre Mutter sich nicht mit Männern traf, in der sie eine schöne abgeschiedene Wohnung hatten. Ein Leben, in dem sie glücklich war. Dass ihre Klamotten zu schäbig dafür waren, ihr Lächeln zu falsch, das fiel nur den wenigsten auf. Und doch, irgendwo war sie auch glücklich in ihrem Leben. Immerhin hatte sie ihre Mutter, die sie liebte und ein Dach über dem Kopf. Es sollte sich aber auch ändern.
Sie war 14 als sie von der Schule nach Hause kam und die Türe zu ihrer Wohnung offen stand. Sie rief nach ihrer Mutter, doch es kam keine Antwort. Sie hatte ihre Mutter schon oft zusammengeschlagen gesehen, hatte sie gepflegt, doch die Situation war noch viel schlimmer. Denn es war niemand in der Wohnung. Die gesamte Wohnung lag verlassen dar, nur ein paar Blutflecken fanden sich auf dem Bett ihrer Mutter. Sie wartete das ganze Wochenende, doch sie tauchte nicht mehr auf. Auch Wochen später hörte sie keinen Ton von ihrer Mutter. Sie traute sich nicht zur Polizei zu gehen, hatte sie doch zu oft bemerkt, wie ihre Mutter von dieser im Stich gelassen wurde. So versuchte sie sich selbst zu versorgen. Anfangs bettelte sie für Geld, bald begann sie zu stehlen. Und sie bemerkte, wie gut sie darin war. Anfangs stahl sie kleine Beträge - um über die Runden zu kommen. Bestahl, wer ihr vor die Nase kam. Doch mit der Zeit bemerkte sie, dass es sich mehr lohnte, bei den reichen Leuten zu stehlen. Nachdem sie aus der Wohnung flog - klar, niemand bezahlte die Miete - lebte sie auf der Straße. Die Schule bemerkte nichts davon, da sie noch immer nicht verwahrlost genug aussah. Oder es war ihnen einfach egal. In dieser Zeit begann sie auch ihre Liebe zum Tanzen neu zu entdecken. Die Musik, die sie schon als Kind so beruhigt hatte, wurde zu einem Ruhepol für sie. Außerdem war eine solche Performance ein Grund für Leute, stehen zu bleiben. Das machte es ihr deutlich einfacher sie zu bestehlen. So lernte sie am Ende auch Jonas kennen. Es war vielleicht nicht ihre cleverste Idee gewesen, zu versuchen, ihn zu bestehlen. Er erwischte sie nämlich schneller bei der Aktion als jeder andere. Statt sie zur Polizei zu schleifen wie es vermutlich jeder vernünftige Mensch getan hätte, fand er Gefallen an der jungen Tänzerin - oder vielleicht auch einfach Mitleid. So kam sie schließlich zu den Dance Rebels. Als jüngstes Mitglied steht sie ein wenig unter dem Schutz von Jonas - gefällt ihr absolut nicht, aber sie würde die Truppe auch nicht mehr verlassen wollen. Denn hier hat sie ihre Familie gefunden. Auch wenn sie im Moment noch zur Schule geht und eigentlich ihren Abschluss machen sollte, verbringt sie mehr Zeit auf der Straße. Besonders in letzter Zeit, da sie durch Dee auch zu den Serpents gekommen ist. Vermutlich das momentan jüngste Mitglied, aber Ana fühlt sich wohl in der Gemeinschaft.



❝ - DARGESTELLT VON;Camren Bicondova
BITTE FÜGE GIFS HINZU.


❝ - SCHREIBSTIL; ERSTE PERSON | DRITTE PERSON
Post auf Anfrage möglich!




❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» xx Handerson • 17 Jahre alt • Schüler • Oberschicht
» xy Handerson • 16 Jahre alt • Schülerin • Oberschicht
Nachname kann geändert werden, ist nur ein Vorschlag!

❝ - GEWÜNSCHTER AVATAR
» Halbbruder [Vetorecht]
Chandler Riggs


Uriah Shelton


» Halbschwester [Vetorecht]
Rowan Blanchard


Raffey Cassidy


❝ - BEZIEHUNG ZU EINANDER | GEMEINSAME {VOR}GESCHICHTE
» Ihr beiden seid meine Halbgeschwister! Nachdem mein Vater meine Mutter geschwängert hat, wollten sich seine Eltern das Schauspiel nicht mehr länger mit ansehen, weshalb er verheiratet wurde. Wenig später wurde auch schon xx geboren, nur ein Jahr später kam auch schon xy auf die Welt. Ihr seid im Reichtum und Wohlstand aufgewachsen, kurz um im kompletten Gegenteil zu mir. Da ich nicht wirklich weiß, wer mein Vater ist (bis auf einen Vornamen hat meine Mutter so gut wie nie über ihn gesprochen) und ihr von meiner Existenz auch nichts wisst, wissen wir nicht, dass die jeweils anderen existieren. Ihr seid allerdings vor kurzem von Orlando nach New York gezogen, weil euer Vater dort eine bessere Anstellung gefunden hat. So treffen wir auch das erste Mal aufeinander.
Wie euer Leben bisher aussah, da lasse ich euch völlig freie Hand. Auch wie ihr zueinander steht, ist vollkommen euch überlassen. Jedoch wird die kommende Geschichte zwischen den Dreien vermutlich einiges an Drama mit sich bringen. Es passiert immerhin nicht alle Tage, dass man auf einmal eine neue Halbschwester dazu bekommt.
Auch über die Eckdaten der Story lasse ich gerne mit mir reden, es sollte eben nur stimmig sein.

❝ - SCHREIBPROBE?
» ja, ein neuer Post [ ] | ja, ein alter [x] | nein [ ] | ja, ein Probeplay [ ]

❝ - ANMERKUNGEN
» Kommen wir also mal zum üblichen Blah Blah. Hier wird von niemanden verlangt, dass er 24/7 da ist. Das bin ich selbst auch nicht und mal ganz ehrlich, wir haben alle ein RL, was uns einspannen kann. Allerdings wünsche ich mir schon eine gewisse Aktivität. Anschluss außerhalb von mir lässt sich unter Garantie auch finden, also davon brauch sich auch niemand abschrecken lassen. Für ein Play bin ich auch immer zu haben und wenn nicht, gibt es ja auch immer noch die GBs um Kontakt zu halten.
Da die beiden wirklich wichtig für die Story sind, hoffe ich, dass sich schnell jemand finden wird, um den beiden ein wenig Leben einzuhauchen.



nach oben springen

#6

RE: {Gruppen} Gesuche;

in VERMISSTENANZEIGEN 07.07.2018 14:07
von Anastasia Lebedew | 36 Beiträge



❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» Anastasia Lebedew • 17 • Schülerin | Gangmitglied • Unterschicht

❝ -FAKTEN ZUR PERSON | LEBENSLAUF
» Ihr Leben sollte gut werden, sie sollte wie eine Prinzessin aufwachsen, jeden Wunsch von den Lippen abgelesen bekommen. Das war zumindest der Plan, den ihre Mutter sich die ganze Schwangerschaft über für sie ausgemalt hatte. Wunschträume, denn Anastasia war das Produkt einer Affäre. Magdalena Lebedew war eine Angestellte im Hause Harrington. Eine reiche Familie aus Orlando, Florida, die unter anderem einen Sohn hatten. Einen Sohn, der sich schnell langweilte, besonders bei Frauen. Er war bekannt dafür auch keinen Halt vor den Angestellten zu machen und so erwischte es auch ihre Mutter. Er schwor ihr die Liebe, hatte seinen Spaß mit ihr, nur leider entstand dabei ein Unfall, ein Kind. Als seine Eltern davon Wind bekamen, waren sie außer sich. Natürlich machten sie Magdalena dafür verantwortlich, ihr Sohn bekräftigte seine Eltern nur noch darin. Und so wurde die junge Frau hochschwanger mit Schweigegeld in der Tasche in einen Zug gesetzt. Ein Zug, der sie nach New York brachte.
Und so wurde Anastasia geboren. Die ersten Jahre ihres Lebens verbrachte das Kind in einer schäbigen Wohnung in der Bronx. Ihre Mutter versuchte einen neuen Job zu finden, doch leicht war das nicht. Schon gar nicht mit einem Kleinkind. Sie war 4 als die Mutter die Armut nicht mehr aushielt und sich dem einzigen hingab, was ihr als Quelle zum Geld noch bestand: ihren Körper zu verkaufen. So verführte die Mutter Männer im Zimmer neben dem das kleine Mädchen spielte. Meist ließ sie Musik laufen, da es das junge Kind zu beruhigen schien. Je älter die Brünette wurde, desto mehr begriff sie, was eigentlich im Zimmer nebenan zu sich ging. Und wie sehr es ihre Mutter verbrauchte. Von Jahr zu Jahr schien sie schlimmer auszusehen. Darum war es Stasia auch peinlich, Freunde aus der Schule mit nach Hause zu bringen. Sie begann sich Geschichten auszudenken über ihre Familie. Schmückte die tragische Wahrheit nur noch aus und baute sich so eine Fantasiewelt auf. Eine Fantasiewelt in der ihre Mutter sich nicht mit Männern traf, in der sie eine schöne abgeschiedene Wohnung hatten. Ein Leben, in dem sie glücklich war. Dass ihre Klamotten zu schäbig dafür waren, ihr Lächeln zu falsch, das fiel nur den wenigsten auf. Und doch, irgendwo war sie auch glücklich in ihrem Leben. Immerhin hatte sie ihre Mutter, die sie liebte und ein Dach über dem Kopf. Es sollte sich aber auch ändern.
Sie war 14 als sie von der Schule nach Hause kam und die Türe zu ihrer Wohnung offen stand. Sie rief nach ihrer Mutter, doch es kam keine Antwort. Sie hatte ihre Mutter schon oft zusammengeschlagen gesehen, hatte sie gepflegt, doch die Situation war noch viel schlimmer. Denn es war niemand in der Wohnung. Die gesamte Wohnung lag verlassen dar, nur ein paar Blutflecken fanden sich auf dem Bett ihrer Mutter. Sie wartete das ganze Wochenende, doch sie tauchte nicht mehr auf. Auch Wochen später hörte sie keinen Ton von ihrer Mutter. Sie traute sich nicht zur Polizei zu gehen, hatte sie doch zu oft bemerkt, wie ihre Mutter von dieser im Stich gelassen wurde. So versuchte sie sich selbst zu versorgen. Anfangs bettelte sie für Geld, bald begann sie zu stehlen. Und sie bemerkte, wie gut sie darin war. Anfangs stahl sie kleine Beträge - um über die Runden zu kommen. Bestahl, wer ihr vor die Nase kam. Doch mit der Zeit bemerkte sie, dass es sich mehr lohnte, bei den reichen Leuten zu stehlen. Nachdem sie aus der Wohnung flog - klar, niemand bezahlte die Miete - lebte sie auf der Straße. Die Schule bemerkte nichts davon, da sie noch immer nicht verwahrlost genug aussah. Oder es war ihnen einfach egal. In dieser Zeit begann sie auch ihre Liebe zum Tanzen neu zu entdecken. Die Musik, die sie schon als Kind so beruhigt hatte, wurde zu einem Ruhepol für sie. Außerdem war eine solche Performance ein Grund für Leute, stehen zu bleiben. Das machte es ihr deutlich einfacher sie zu bestehlen. So lernte sie am Ende auch Jonas kennen. Es war vielleicht nicht ihre cleverste Idee gewesen, zu versuchen, ihn zu bestehlen. Er erwischte sie nämlich schneller bei der Aktion als jeder andere. Statt sie zur Polizei zu schleifen wie es vermutlich jeder vernünftige Mensch getan hätte, fand er Gefallen an der jungen Tänzerin - oder vielleicht auch einfach Mitleid. So kam sie schließlich zu den Dance Rebels. Als jüngstes Mitglied steht sie ein wenig unter dem Schutz von Jonas - gefällt ihr absolut nicht, aber sie würde die Truppe auch nicht mehr verlassen wollen. Denn hier hat sie ihre Familie gefunden. Auch wenn sie im Moment noch zur Schule geht und eigentlich ihren Abschluss machen sollte, verbringt sie mehr Zeit auf der Straße. Besonders in letzter Zeit, da sie durch Dee auch zu den Serpents gekommen ist. Vermutlich das momentan jüngste Mitglied, aber Ana fühlt sich wohl in der Gemeinschaft.



❝ - DARGESTELLT VON;Camren Bicondova
BITTE FÜGE GIFS HINZU.


❝ - SCHREIBSTIL; ERSTE PERSON | DRITTE PERSON
Post auf Anfrage möglich!




❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» xx xx • 18-26 • eure Entscheidung • Mittel/Unterschicht

❝ - GEWÜNSCHTER AVATAR
» Eure Entscheidung, allerdings behalte ich mir das Vetorecht vor.
Vorschläge: Tom Holland, Nichola Burley, Alyson Stoner, Adam Sevani, Rick Malambri, Harry Shum Jr, Grant Gustin, Heather Morris, Briana Evigan, Ryan Guzman

❝ - BEZIEHUNG ZU EINANDER | GEMEINSAME {VOR}GESCHICHTE
» Dance Rebels - Crew Mitglieder
Wir sind alle Teil einer Dance Crew unter der Leitung von Jonas [Name kann geändert werden]. Wie ihr zu der Crew gekommen seid, ist euch überlassen, jedoch stehen wir füreinander ein. Wir trainieren zusammen, überlegen uns zusammen Choreographien. Unser Wunsch ist es einmal an Meisterschaften teilzunehmen, doch im Moment konzentrieren wir uns eher auf das Tanzen auf den Straßen. Wir sind oft im Central Park unterwegs, oder machen uns zur Not auch eben den Platz, um zu tanzen. Denn das verbindet uns alle miteinander - die Leidenschaft zu tanzen und diese auch zum Ausdruck zu bringen.
[Alles weitere kann intern besprochen werden.]

❝ - SCHREIBPROBE?
» ja, ein neuer Post [ ] | ja, ein alter [x] | nein [ ] | ja, ein Probeplay [ ]

❝ - ANMERKUNGEN
» Das übliche Blah Blah kennt vermutlich jeder schon. Aber hier wird keine 24/7 Aktivität vorausgesetzt, natürlich sollten die Charaktere schon aktiv bespielt werden, aber das ist denke ich jedem klar. Zu sehr will ich euch auch nichts zu eurem Charakter vorschreiben von daher kann das Gesuch - bei logischem Zusammenhang - auch gerne mit anderen verbunden werden. Jedoch würde ich mich darüber freuen, wenn sich schon bald ein paar Tänzer sich mir anschließen würden.



nach oben springen

#7

RE: {Gruppen} Gesuche;

in VERMISSTENANZEIGEN 13.07.2018 03:38
von Lillith M. Moreau | 18 Beiträge



❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» Lillith Marisol Moreau • 27 • Tänzerin im Diamond| möchte Model werden • Unterschicht

❝ -FAKTEN ZUR PERSON | LEBENSLAUF
» ♥ Wurde in Frankreich geboren
♥Familie zog bereits früh nach Quebec
♥hat 4 Geschwister
♥ Die Familie hatte immer gerade so genug
♥Sie wünscht sich Luxus
♥Möchte Model werden
♥Ist deshalb mit 18 nach New York gezogen
♥ Hat dort die falschen Bekanntschaften gemacht und arbeitet nun als Stripperin und Escort im Diamond Club
♥Erzählt ihrer Familie aber, dass es super läuft, und dass sie bei einer Diamond Agentur unter Vertrag ist

❝ - DARGESTELLT VON; Rosie Huntington-Whiteley


❝ - SCHREIBSTIL; ERSTE PERSON | DRITTE PERSON
Ist zwar aus Sicht eines anderen Charas, aber mit Lil habe ich noch keinen und das sollte einen guten Einblick geben: Es war ein heißer Tag in Mexiko und Veronica lief der Schweiß, mehr als sie gerne zugeben wollte. Sie hatte sich für den heutigen Tag etwas ganz besonderes überlegt. Es war nämlich mal wieder Me-Time angesagt, was heißen sollte, dass sie sich heute um niemand anderen als sich selbst kümmern würde. Nicht dass sie sonst Mutter Theresa spielte und sich viel mit anderen beschäftigte, aber so klang es einfach besser, als wenn sie plump sagen würde, dass sie ins Spa geht und anschließend shoppen. Sie hatte ja durchaus kurz mit dem Gedanken gespielt ihre kleine Schwester @Lucia Blair zu fragen, ob diese sie begleiten möchte, den Gedanken dann aber doch wieder verworfen. Die beiden könnten ja vielleicht nächste Woche etwas zusammen unternehmen, aber heute gehörte nur Vroni. Sie hatte sogar ihr geliebtes, und sündhaft teures, Handy abgeschaltet um ja nicht von irgendwelchen möchtegern Notfällen gestört zu werden. Nicht vorzustellen, wie viele Nachrichten und verpasste Anrufe darauf zu finden sein würden, wenn sie es denn wieder anschaltete. Mindestens einer davon würde von ihrer Mom sein, da war sie sich sicher. Ihre Mutter neigte dazu sie jeden verfluchten Tag anzurufen und zu fragen ob es ihr gut ging und wie das Studium lief, als wäre sie noch 12 und gerade auf das Internat gekommen, das sie damals in Schottland besucht hatte. Immerhin war sie nun 24 und was sollte sich in einem Tag groß ändern? Sie wurde bestimmt nicht plötzlich ihr Studium abgeschlossen haben oder den Mann fürs Leben gefunden haben, sodass ihre Mutter die nächste royale Hochzeit einleiten konnte. Aber das das passieren würde, war sowieso unwahrscheinlich, würden ihre Eltern sie nicht stets daran erinnern, dass es langsam Zeit würde und ihr ständig überaus attraktive, aber auch überaus langweilige Kandidaten vorschlagen.
Vroni schüttelte genervt den Kopf, jetzt hatte sie schon wieder viel zu viele ihrer kostbaren Gedanken an dämliche Probleme verschwendet, für die sie gerade keinen Platz in ihrem Leben hatte. Die Entscheidung wo sie ihren Lunch einnehmen würde war schließlich viel wichtiger, als der Gedanke wer sie vielleicht irgendwann mal heiraten würde. Als sie sich umsah, um für eben dieses Problem eine passende Lösung zu finden musste sie feststellen, dass sie sich vor lauter lauter doch tatsächlich verlaufen hatte. Zumindest hatte sie keinen blassen Schimmer wo sie gerade war. Da auf ihr Handy gucken aber keine Alternative war, da es ja Me-Time war und somit striktes Handyverbot herrschte, musste sie wohl oder übel jemanden ansprechen. Ihr Blick glitt über die Menschen, auf der Suche nach jemandem, der vertrauenswürdig genug aussah um ihn anzusprechen. Dabei blieb ihr Blick an einer Frau hängen, die in etwa ihrem eigenen Alter entsprach und lange braune Haare hatte. Sie schien Vroni die beste Möglichkeit zu sein, also schritt sie entschlossen auf eben diese zu. "Hey, hi... Hast du vielleicht ganz kurz Zeit um mir zu sagen wie ich von hier zum Eloise komme? Das ist so ein ganz nobles Restaurant, französische Küche, falls du dich da auskennst."




Alles folgende sind weitestgehend Vorschläge, außer FETT geschriebene Angaben
❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
»
#1 Mom: Olivia LouiseMOREAU, geb. Jenkins | 45 | Hausfrau | Untere Mittelschicht
#2 Dad: Clément Arthur MOREAU | 46 | Handwerker | Untere Mittelschicht
#3: little Brother: Lucas Mathéo MOREAU | 25 | as you wish | kommt darauf an was du arbeitest
#4: little Brother 2.0: Laszlo Maxim MOREAU | 24 | as you wish | kommt drauf an was du arbeitest
#5: little Sister: Luana Mabel MOREAU | 21 | as you wish | kommt drauf an was du arbeitest
#6: little Sister 2.0: Loreen Mavie MOREAU | 21 | as you wish |kommt drauf an, was du arbeitest

❝ - GEWÜNSCHTER AVATAR
»
#1: Elizabeth Banks | Nicole Kidman


#2: Ian Bohen | Gideon Emery


#3: Austin Scoggin | Alex Pettyfer


#4: Lucas Till | Neels Visser


#5: Dakota Fanning | Sarah Ellen


#6: Elle Fanning | Sarah Ellen


❝ - BEZIEHUNG ZU EINANDER | GEMEINSAME {VOR}GESCHICHTE
» Family ♥
Zu Mom & Dad: Ihr wart zunächst nur ein Urlaubsflirt, doch dann wurde Mom schwanger und ich habt beschlossen das Kind gemeinsam zu bekommen. Bei Lilliths Geburt wohnte die Familie noch in Dijon, sie sind dann aber vor der Geburt des Sohnes nach Quebec gezogen.
Zu den Geschwistern: Lillith ist die älteste, deshalb hat sie immer ein bisschen den Ton angegeben. Wie die Beziehung zueinander ist würde ich gerne intern mit jedem persönlich klären, da sie ja abweichen können. Die Beziehung untereinander steht euch dann frei, außer bei den beiden süßen kleinen Schwestern, ihr als Zwillinge habt ein super starkes Band. Ich wünsche mir, dass jedes Kind einen anderen Weg eingeschlagen hat, ein schwarzes Schaf oder so was ähnliches ist Lil schon ziemlich, deswegen diesen Weg bitte nur mit sehr guter Idee einschlagen.Ansonsten, werdet Arzt, Anwalt, gründet früh eine Familie, wie ihr mögt.

❝ - SCHREIBPROBE?
» ja, ein neuer Post [ ] | ja, ein alter [ ] | nein [ X] | ja, ein Probeplay [ ]

❝ - ANMERKUNGEN
»
Das Übliche & ihr dürft die Charas gerne mit anderen Gesuchen in Verbindung bringen, wenn es denn passt.
Ich vermisse euch und freue mich auf euch!



the thing about dreams is, if they stay dreams you did something wrong


zuletzt bearbeitet 14.07.2018 00:16 | nach oben springen

#8

RE: {Gruppen} Gesuche;

in VERMISSTENANZEIGEN 25.07.2018 00:47
von Kevin Durand Jr. | 26 Beiträge



❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» Kevin Durand Jr. • 33 Jahre alt • Feuerwehrmann • Mittelschicht

❝ -FAKTEN ZUR PERSON | LEBENSLAUF
»Am 24. Juli. 1985 erblickte der Sohn von Kevin und Maya Durand das Licht der Welt. Er war ihr erstes und einziges Kind, weswegen sie gut auf ihn aufpassen und ihn streng erzogen. Schon als 5 jähriger Junge verfolgte er den Traum, einmal so zu werden wie sein Vater. Er wollte Feuerwehrmann werden und zeigte dies auch jedes Jahr an Halloween. Man konnte ihn nicht davon anbringen, auch wenn man es versuchen würde. Während der gesamten Schulzeit war er ein braver und engagierter Schüler mit guten Noten. Er machte keine Probleme und bemühte sich stets auch aus solchen Sachen rauszuholen.

Kurz vor seinem 18. Geburtstag kam dann eine schlechte Nachricht. Während er mit seiner Mutter im Garten hinter dem Familienhaus saß, kam ein Kamerad seines Vaters zu ihnen und berichtete ihnen, dass Kevin Durand während den Löscharbeiten im Feuer ums Leben gekommen war. Für Kevin Durand Jr. und seine Mutter brach eine Welt zusammen. Beide waren am Boden zerstört und hatten schwer mit der Trauer zu kämpfen. Nur kurze Zeit später und um seine Trauer zu bekämpfen, meldete sich Kevin bei der städtischen Feuerwehr-Akademie an und machte seinen Traum zur Wirklichkeit. Er lernte so zu werden wie sein Vater und schloss drei Jahre später als Jahrgangs-Bester die Akademie ab.

Anschließend ging er auf das selbe Fire Department wie sein Vater und lernte dort seinen späteren besten Freund kennen. Hier war er dann wie ausgewechselt. Er arbeitete hart, rettete vielen Menschen und oft auch vielen seiner Kollegen das Leben. Aufgrund seiner herausragenden Leistungen konnte er sich innerhalb 5 Jahren zum Lieutenant aufarbeiten. Kevin ist ein offener Mensch auf dem man auch in schlechten Zeiten zählen kann. Auch wenn er manchmal recht abweisend wirkt, ist er dann doch jemand den man gerne als Freund hat.

❝ - DARGESTELLT VON; Jesse Spencer


❝ - SCHREIBSTIL; ERSTE PERSON | DRITTE PERSON
[center] Wenige Minuten vor dem Einsatz, Feuerwehrhaus

,,Weißt du, wenn du einmal mitgehen würdest mit mir und einigen anderen Leuten, dann würdest du viel schneller eine Frau finden!" , eine männliche Stimme holte Kevin aus den Gedanken zurück, während er auf den Pausenraum der Feuerwehr zuging und beinahe von seinem besten Freund überrannt wurde. Er war auch derjenige der ihn angesprochen hatte und deswegen musste Kevin kurz auflachen. ,,Ne du, lass mal. Das letzte mal als ich mit dir einen Trinken waren, warst du am Ende besoffen und die Ladies waren dann auch nicht so erpicht darauf jemanden anzusprechen, der einen halbtoten Feuerwehrmann nach draußen schleppen musste. Was bist du denn eigentlich so schnell unterwegs? ", grinsend klopfte der junge Mann ihm auf die Schultern und setzte seinen Weg weiter fort. Von seinem Gesprächspartner war dann nur noch ein empörtes Schauen zu hören, gefolgt von einem Lachen. Kevin konnte außerdem verstanden zu haben, dass sein Kollege "Cupcakes" geflüstert hatte. Nun war er neugierig geworden und legte einen Zahn zu. Kaum war er im Pausenraum angekommen, sah er wie der Rest der Crew sich um den Tisch versammelten und alle mit ihren Händen gierig in die Mitte griffen. Und da dachte man, die Polizei wäre schon verfressen. Auch Kevin griff einfach mal über die Hände seiner Kollegen hinweg in die Mitte und konnte sich lediglich einen Cupcake ohne Frosting krallen. ,,Wusst ichs doch. Cupcakes... Und ich hab einen Muffin. Was solls!", meinte er leise zu sich selbst und stopfte sich das Teil in den Mund. Im selben Moment ging der Alarm los.

,, Großbrand in einem verlassenen Haus in Brooklyn. Sämtliche Fahrzeuge werden gebeten, sich zum Einsatzort zu begeben. Ich wiederhole, sämtliche Fahrzeuge begeben sich bitte unverzüglich zu der Einsatzstelle!", gab die darauffolgende Lautsprecher-Durchsage preis und sofort rannten alle los. Kevin war einer der ersten an den Fahrzeugen, die sich angezogen hatten und stieg kurz darauf in die Drehleiter ein. Seinen Muffin konnte er leider nicht mehr genießen, denn nun war es mal wieder Zeit ein Feuer zu löschen und Leben zu retten. Weitere Informationen wie die Adresse erhielten sie kurze Zeit später über den Funk.



Einsatzort Verlassenes Haus

Es dauerte natürlich seine Zeit, bis man durch den Verkehr von Brooklyn bis zum Einsatzort kommt. Wen würde es auch wundern. Doch die Damen und Herren der New Yorker Feuerwehr ließen sich davon nicht abhalten. Vorallem nicht Kevin. Denn wenn er sich von sowas wie dem Verkehr aufhalten ließe, dann wäre er nicht Feuerwehrmann geworden. Sondern womöglich Arzt oder Kindergärtner.

Kurz nach Eintreffen am Ort des Geschehens, koordinierte seine Leute und teilte sie in verschiedene Gruppen auf, die verschiedene Aufgaben zu erledigen hatten. Zwei Leute sollten sich Zutritt zum Dach verschaffen. Von der Drehleiter aus versteht sich. Wieder zwei Leute sollten bei dem Fahrzeug bleiben und es bedienen. Kevin selbst und ein anderer Kollege legten sich dann in der Zwischenzeit die Atemschutzgeräte um. Die anderen Fahrzeuge wurden dann jeweils von deren Fahrzeugführern koordiniert.

Gerade als er bereit war in das Haus reinzugehen, kam eine junge Dame angelaufen. Sie war völlig aufgewühlt und weinte sogar. ,,Woah, sie wissen schon das sie hier nicht sein sollten, Miss....",der Lieutenant konnte nicht einmal mehr ausreden, da funkt ihm das Mädchen schon dazwischen. ,, Bitte. Einer meiner Freunde ist noch da drinnen. Finden sie ihn bitte. Sein Name.. Sein Name ist Aljosha. Wir hatten einfach nicht hier sein sollen...", murmelte sie während Kevin aufmerksam zu hörte und nickte, ehe er die aufgebrachte Dame hinüber zum Rettungswagen schickte und sich dem Haus zuwandt. Er gab den anderen über Funk bescheid, dass sich noch eine Person im Gebäude befindet und das er jetzt dafür sorgen würde, ihn daraus zu holen. Anschließend legte er sich noch die Atemschutzmaske übers Gesicht, atmete dann noch einmal tief durch und ging schnellen Schrittes in das Haus hinein. ,,Aljosha ich werde dich schon finden... ", dachte er und machte sich nun auf die Suche nach dem Vermissten.




❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» Frei Wählbar ° Zwischen 25 und 55 Jahre alt° Feuerwehrmänner / Feuerwehrfrauen / Rettungssanitäter° Mittelschicht

❝ - GEWÜNSCHTER AVATAR
» Monica Reymond


Taylor Kinney (als Ava für meinen besten Freund)


Lauren German


David Eigenberg


Eamonn Walker


Christian Stolte


Joe Minoso


Yuri Sadarov



{UND NOCH VIELE MEHR)

❝ - BEZIEHUNG ZU EINANDER | GEMEINSAME {VOR}GESCHICHTE
» Taylor Kinney: Dieser sollte meinen besten Freund verkörpern.

Info: Wir beide haben uns damals kennengelernt, als ich auf die Feuerwehrwache kam. Anfangs heften wir noch eine Hassliebe gegeneinander, aber mit der Zeit und wegen anderen Situationen sind wir dann schließlich doch Freunde geworden. Du bist der Leiter der Rüstgruppe 3 und liebst es gerne mal den Macho heraus hängen zu lassen. Natürlich kannst du auch mal grob werden aber am Ende bist du doch wieder ein Recht angenehmer Kumpel.
{Hintergrundgeschichte, darfst du dir selbst zusammen basteln. Gerne kannst du mich aber auch im Gästechat um Hilfe bitten. Avatar würde ich bei ihm ungern ändern.}

Alle anderen:
Die Hintergrundgeschichten dürfen auch hier frei erfunden werden. Namen auch. Über die Avatarwahl kann ja vielleicht noch einmal geredet werden.

❝ - SCHREIBPROBE?
» ja, ein neuer Post [ ] | ja, ein alter [X] | nein [ ] | ja, ein Probeplay [ ]

❝ - ANMERKUNGEN
»Natürlich braucht keiner von euch 24/7 online sein. Aber vielleicht ein paar Posts pro Woche in einem zukünftigen Play wären schon cool. Aber das wichtigste ist, dass ihr Spaß an den Rollen haben sollt. Wie gesagt ihr könnt auch mich fragen wenn ihr Hilfe braucht


nach oben springen

#9

RE: {Gruppen} Gesuche;

in VERMISSTENANZEIGEN 29.07.2018 18:13
von Nicholas Sullivan | 104 Beiträge



❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» Nicholas Charles Sullivan • 35 Jahre alt • Besitzer des Clubs B66 in Brooklyn • Mittelschicht

❝ -FAKTEN ZUR PERSON | LEBENSLAUF
»

Forever 21 – schön wäre es. Mit seinem 35 Jahren hat Nicholas Sullivan nichts vorzuweisen außer eine Eineinhalb Jährige Weltreise und ein abgebrochenes Jura – Studium. Doch bevor wir auf die Missetaten eingehen, werfen wir doch einmal einen Blick auf seine Vergangenheit.

1983 – 2002 If you carry your childhood with you, you never become older.
Am 12. Dezember 1983 erblickte Nicholas Charles Sullivan als erster Sohn von Miranda & Charles Sullivan das Licht der Welt. Seine Eltern sind einfache Leute, die sich nicht darum scherten zur oberen Gesellschaft zu gehören und tagein, tagaus dafür kämpfen ein normales Leben, ohne Krankheit und Fehlschläge meistern zu können. Sein Vater Charles ist Polizist und seine Mutter Miranda hat bis zur Geburt ihres ersten Kindes den Beruf der Stewardess ausgeführt. An und für sich war Nicholas ein absolutes Wunschkind, das das Leben der Eheleute Sullivan perfekt machte.
Nachdem Nicholas das Glück seiner Eltern bereits seit 3 Jahren perfekt machte, kam Ende 1986 dann sein Bruder xxx auf die Welt. Den Jungen fehlte es an nichts, sie wurden mit Liebe und Zuneigung überschüttet und auch sonst hatte er das Privileg eine Kindheit zu erfahren wie es im Bilderbuche stand. Trotz der ‚normalen‘ Verhältnisse pflegte die Familie Sullivan ihre wöchentlichen Rituale, die meist aus Ausflügen und anderen Aktivitäten bestanden. Im Sommer 1992 machte dann ein kleines Mädchen das Familienglück perfekt.
Nicholas war schon immer ein sehr aufgewecktes und freches Kind. Dies zeigte sich oftmals schon während der Middle - School. Er raufte sich mit mehreren Teenagern, kam oftmals mit Blutergüssen und blauen Flecken nach Hause. Und warum? Weil eine seine überschüssige Energie einfach nicht los werden konnte. Als Nicholas 15 Jahre alt war, wurde bei ihm ADHS diagnostiziert. Nichtsdestotrotz hatte er nie Probleme damit sich zu fügen und Freunde zu finden. Er war jahrelang medikamentös eingestellt, damit ihn die Krankheit nicht daran hinderte, seine schulische Laufbahn gut zu absolvieren.
Das College finanzierte er a) mithilfe seiner Eltern und b) versuchte er durch mehrere Jobs wie Barkeepern, Hunde ausführen und Pizza ausliefern selbst Geld dazuzuverdienen. Es war von Anfang an klar, dass er nicht seinen Eltern die ganze Last aufdrücken wollte das Geld für das Studium zusammen zu kratzen. Als er im vierten Semester des Jura – Studiums war, schmiss er das Studium, weil es doch nicht das Richtige für ihn war – sehr zum missfallen seiner Eltern, da diese das Privileg nicht hatten studieren zu können. Im Endeffekt war es seine Entscheidung und sie kriegten sich auch schnell wieder ein.

2002 – now. With adulthood comes responsibility – or not?
Nach seinem abgebrochenen Studium entscheid er sich dafür ein halbes Jahr darauf hin zu arbeiten um seinen lang ersehnten Traum einer Weltreise wahrzumachen. Er arbeitete in einem Restaurant als Kellner und nachts verdiente er sein Geld in einem Club als ‚Rausschmeißer‘, bis er so viel Geld zusammen hatte um endlich starten zu können.
Es war nicht leicht für ihn seine Familie so lange zurück zu lassen, aber nach anfänglichen Schwierigkeiten fand er sich alleine schnell zurecht. Er fing in der USA an und arbeitete sich so durch jeden Kontinent durch. Es folgten viele neue Bekanntschaften und viele neue Erfahrungen, die ihn zu dem Menschen machten, der er heute ist.
Ende 2003 kam er zurück von seiner Weltreise und musste sich erst einmal wieder im normalen Leben einfinden. Er brauchte dringend einen Job, was sich schwieriger gestaltete als gedacht. Schließlich hatte er sein Studium geschmissen und auch sonst, kaum ‚Können‘ vorzuweisen. Da er der Typ Mensch ist, der in den Tag hinein lebt und sich keine Sorgen um Morgen macht, fallen im Dinge schwerer wie manch anderen. Nach einem halben Jahr Jobsuche, fand er dann einen Job im B66 Club in Brooklyn, wo er auch lebte. Da er sowieso eine Nachteule ist, kam ihm der Job sehr gelegen. Dort arbeitete er bis 2012 als Barkeeper, bis der Club zum Verkauf stand und er sich das Angebot nicht nehmen ließ. Sein eigener Chef zu sein war besser als ständig nach irgendjemandes Pfeife tanzen zu müssen. Er übernahm den Club und ist nun verantwortlich für seine Mitarbeiter – ob das gut geht?
Auch heute noch läuft der Club super. Er hat sich endlich ein eigenes Standbein aufgebaut und sich etwas erarbeitet. Seinen Eltern missfällt es zwar, dass ihm ein Nachtclub gehört, dennoch unterstützen sie ihn wo sie nur können. Auch seine Geschwister sind regelmäßig bei ihm zu Gast. Als könnte es besser nicht laufen, hat er den oberen Stock über den Club komplett – selbst – umgebaut und sich dort eine kleine Wohnung eingerichtet. So muss er nur immer die Stufen runter zum Club laufen und schon war er bei der Arbeit.

[…to be continued]



❝ - DARGESTELLT VON; Ryan Reynolds

      

❝ - SCHREIBSTIL; ERSTE PERSON | DRITTE PERSON
Post auf Anfrage.




❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» XXX Sullivan & XXX Sullivan26 Jahre alt & 32 Jahre alt • Frei Wählbar • Frei Wählbar

❝ - GEWÜNSCHTER AVATAR
» Frei Wählbar { Das Vetorecht möchte ich mir allerdings vorbehalten

❝ - BEZIEHUNG ZU EINANDER | GEMEINSAME {VOR}GESCHICHTE
» Jüngere Schwester & Jüngerer Bruder

Die Grundgeschichte der Familie sollte gleich bleiben [siehe oben]. Alles andere kann gerne frei nach Belieben ausgesucht werden. Ob ihr nun der Unterschicht angehört oder die Überflieger schlechthin seid, das ist ganz euch überlassen. Das Wichtigste für mich ist, dass wir als Familie zusammenhalten und einen guten Draht zueinander haben.

❝ - SCHREIBPROBE?
» ja, ein neuer Post [ ] | ja, ein alter [X] | nein [ ] | ja, ein Probeplay [ ]

❝ - ANMERKUNGEN
» Ich möchte das du dich in deiner Rolle wohlfühlst und dir eigenständig Kontakte aufbaust! Außerdem möchte ich jemanden, der wirklich Interesse hat aktiv ein Teil dieser Familie zu sein. Ich möchte nicht stetig nach neuen Familienmitgliedern suchen möchte. Hoffentlich bis bald.



zuletzt bearbeitet 29.07.2018 18:14 | nach oben springen

#10

RE: {Gruppen} Gesuche;

in VERMISSTENANZEIGEN 31.07.2018 20:59
von Alexandra Fernandez | 15 Beiträge



❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» Alexandra "Lexie" Fernandez • 27 • Krankenschwester | Medizin (2 Semester | abgebrochen ) • Mittel Schicht

❝ -FAKTEN ZUR PERSON | LEBENSLAUF

An einen sonnigen Sonntagabend wurde Alexandra „Lexie“ Fernandez als viertes Kind der Familie in Seattle geboren . Für ihre Eltern war Lexie ein absolutes Wunschkind so wie ihre älteren Brüder.
Über ihre Kindheit konnte sie sich nie beklagen. Sie hatte mehrere Brüder, die sie aufrichtig liebten und sie vor jeder Gefahr beschützten, obwohl sie die Rolle des Beschützers manchmal etwas zu ernst nehmen. Aber so war es wohl nun als Nesthäkchen und einziges Mädchen unter ihren ganzen Brüdern. Aber manchmal war es einfach nervig . Vor allem bei dem Thema Jungs. Aus diesen Grund hatte sie es auch immer für sich behalten, wenn sie jemanden kennen gelernt hatte, denn sie wollte nicht, dass sich ihre Brüder einmischen.
Trotzdem konnte man schon fast sagen dass ihre Kindheit dennoch perfekt war, wenn man vergaß, dass ihre Mutter bei ihrer Geburt ums Leben kam. Sie vermisste ihre leibliche Mutter sehr, denn sie fragte sich immer wie sie wohl war, denn immerhin konnte sie sie niemals kennen lernen.
Deswegen tat es für Lexie gut, dass ihr Vater Fünf Jahre später geheiratet hatte. Sie war nicht nur die neue Frau ihres Vaters, sondern auch wie eine Mutter für sie. Immerhin war Lexie die einzige Frau in der Familie und somit hatte sie endlich eine weibliche Ansprechperson in ihr gefunden.
Von ihrem 7ten Geburtstag bis zu ihren 14ten wollte Lexie jedes zweite Jahr etwas anderes werden. Mit 7 wollte sie Astronautin werden, mit 9 eine Lehrerin. Mit 11 Tierärztin & mit 13 schlug sie eine ganz andere Richtung ein, denn da wollte sie unbedingt Autorin werden. Ganz so sicher war sie sich nicht was sie werden wollte, aber als sie mit 15 ein Praktikum im Krankenhaus gemacht hatte, wusste sie, dass sie einmal etwas in dem Bereich Medizin machen möchte.
Nach ihrem High school Abschluss zog Lexie nach New York und fing an Medizin zu studieren,denn sie strebt es an, einmal als Chirurgin zu arbeiten . Dieses blieb allerdings leider nur ein Traum, da es zu einen Zwischenfall kam und dieser Zwischenfall hieß in Lexies Fall Max.
Die beiden lernten sich kennen als Lexie gerade einmal 19 Jahre alt war und sie einen kleinen Zwischenstopp in England hatte. Sie verstanden sich vom ersten Augenblick und beide verbrachten die Nacht miteinander. Am nächsten Morgen musste sie früh wieder weg, da ihre Maschine ging und bei der Hektik, vergaß sie ihm ihre Nummer zu geben.
Ganze 6 Wochen nach dieser Nacht merkte die damals 19 Jährige, dass sie Schwanger war. Sie wollte, dass ihr Kind einen Vater hat, aber als sie wieder in das Café ging, in den sie Max kennen lernte, war er weg und niemand wusste so genau wo er war.
Durch die Schwangerschaft musste Lexie ihr Studium aufgeben und sich überlegen, was sie nun machen möchte. Am Anfang hielt sie sich mit Nebenjobs Überwasser, da sie auch nicht zu viel arbeiten konnte, aber als ihr Sohn in den Kindergarten kam, fing sie eine Ausbildung als Krankenschwester an. Mittlerweile arbeitet sie als Krankenschwester im Krankenhaus während ihr Sohn in der Schule ist. Sollte es doch mal kommen, dass sie arbeiten muss, wenn er zuhause ist, kümmert sich ihre Mutter oder einer ihrer Brüder um den kleinen.




❝ - DARGESTELLT VON; Ana de Armas


❝ - SCHREIBSTIL; ERSTE PERSON | DRITTE PERSON
Auf Nachfrage wird gerne ein Post zur verfügung gestellt





❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» ... Fernandez • 28-39 • Deine Wahl • Mittelschicht
... Fernandez • 30-31 • Deine Wahl • Mittelschicht
... Fernandez • 32-33 • Deine Wahl • Mitelschicht
... Fernandez (geb. ... ) • 49 • Deine Wahl • Mittelschicht
... Fernandez • 55-56 • Deine Wahl • Mittelschicht

❝ - GEWÜNSCHTER AVATAR
» Ich hab da keine direkte Vorstellung. Allerdings sollte es schon zu meinen Ava und dem Alter des Charakters passen. Ich behalte mein Veto-Recht.

❝ - BEZIEHUNG ZU EINANDER | GEMEINSAME {VOR}GESCHICHTE
»ältere Brüder: Ihr drei seit die älteren Brüder von Alexandra, die sich wenn es um ihre kleine Schwester ging immer sehr als Beschützer aufspielten. Das Verhältnis der Vier geschwister ist sehr inning durch den frühen Tod ihrer Mutter.
Vater: Durch den frühen Tod seiner ersten Frau und die Mutter seiner Vier Kinder , wollte er immer für seine Kinder da sein und dies war er auch.
Stiefmutter: Von Anfang an als XX in das Leben der Familie eintrat, verstand sie sich super mit fast allen Kindern und sie übernahm schnell die fehlende Mutter Rolle. Bei dem ältesten Sohn war es am schwersten, da er sich noch an seine leibliche Mutter erinnern konnte. Aber nach längerer Eingewöhnung verstanden sich dann auch die zwei.


❝ - SCHREIBPROBE?
» ja, ein neuer Post [x] | ja, ein alter [ ] | nein [ ] | ja, ein Probeplay [ ]

❝ - ANMERKUNGEN
»Nun Ich wünsche mir, dass du eine Menge spaß an der Rolle mitbringst und eine gewisse Aktivität. Immerhin geht das RL vor und keiner kann 24/7 online sein und das erwarte ich auch nicht. Sollte es mal dazu kommen, dass du einige Tage nicht antworten kannst, wäre eine kurze PN nett, damit ich bescheid weiß und nicht denke, dass du schon weg bist. Zu dem kannst du gerne dieses Gesuch mit einen anderen oder mehreren kombinieren. Es kann auch gerne Intern vergeben werden.



nach oben springen

#11

RE: {Gruppen} Gesuche;

in VERMISSTENANZEIGEN 01.08.2018 19:46
von Jahanna Harrison | 942 Beiträge



❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» Jahanna Harrison • 23 Jahre • Studentin {Psychologie} + Barkeeperin • Mittelschicht {geboren in der Oberschicht}

❝ -FAKTEN ZUR PERSON | LEBENSLAUF
»Liebe, Wertschätzung, Emphatie, Zuneigung - Dinge die im Leben der kleinen Harrison schon seit ihrer Geburt praktisch nicht vorhanden waren. Der Vater, ein berühmter Schönheitschiruge und ihre Mutter 'IT-Girl' von New York. Mr Harrsion liebte das kleine Bündel sofort, unendlich stolz war er auf seine jüngste Tochter die schon in jungen Jahren unglaublich begabt erschien. Nur konnte er diese Liebe nie zeigen. Unmögliche Arbeitszeiten und der Mangel an Liebe in der eigenen Kindheit machten es ihm quasi unmöglich dem jungen Mädchen zu zeigen wie sehr er sie liebte. Ihre Mutter, unglaublich "froh" über eine Tochter die ihrem eigenen, kranken Schönheitsideal entsprach, drillte Jahanna von Anfang an. Reitunterricht, Ballett, Klavier und Frühförderung in verschiedenen Sprachen. Mit 5 Jahren nahm das Mädchen mit den engelsgleichen Locken an ihrer ersten Misswahl teil. Für Hanna ein traumatisches Erlebnis, für ihre Mutter wohl der schönste Tag ihres Lebens. So verlief Hannas Leben mal mehr und mal weniger in geraden Bahnen. Das hinter der Fassade der perfekten Familie noch viel mehr Dinge passierten ahnte zu diesem Zeitpunkt niemand. Hannas Vater schlief immer öfter außerhalb, Hannas Mutter pumpte sich aus Verzweiflung mit Medikamenten und Alkohol voll. Hing sie nicht gerade zugedröhnt in einer Ecke scheuchte sie Hanna und ihre Geschwister von einer Veranstaltung zur nächsten. Football und Basketball für die Jungs, Ballettstunden für die Mädchen. Misswahlen für Hanna. Ein richtigen Freundeskreis hatte die hübsche Blondine nie. An den Wochenenden, wenn ihre Freunde feierten, quälte sie sich im Fitnesstudio, auf Cheerwettbewerben oder eben auf den Misswahlen. Hanna selbst entwickelte langsam aber sicher einen kleinen Knacks. Sie wollte immer weiter, höher - perfekter werden. Diejenigen die etwas intensiver in Hannas Familienverhältnisse eingeweiht waren wartete praktisch nur noch auf den großen Knall. Und er folgte, schneller als erwartet. Erst zog Hannas Vater aus, brach den Kontakt zu seiner geliebten Tochter ab. Ihre Mutter versank immer mehr im Sumpf. An einem Wochende, Hanna nahm erneut an einem Wettkampf teil - Miss Teen USA. Aufgepumpt durch diverse Aufpuschmittel versagte ihr Kreislauf und Hanna brach auf der Bühne zusammen. Man fuhr sie ins nächste Krankenhaus, diagnostizierte einen absoluten Erschöpfungszustand, verordnete ihr strenge Ruhe. Den Wettbewerb verlor Hanna natürlich, wie sollte man auch jemanden bewerten der dem großen Druck augenscheinlich nicht Stand hielt? Zurück in New York versuchte Hanna das erste Mal in ihrem Leben IHRE Wünsche zu formulieren. Doch Fehlanzeige. Anstatt ihrer Tochter eine Pause zu gönnen, rastete ihre Mutter aus und verprügelte Hanna. Die Misshandlungen dauerten über ein Jahr an. Hin und her gerissen zwischen Liebe und Hass brachte Hanna es nicht übers Herz sich Hilfe zu suchen. Erst als eine Freundin eine der zahlreichen feinen Narben auf ihrem Körper entdeckte, Hanna erneut mit einem gebrochenen Arm im Krankenhaus landete, suchte sie sich Hilfe. Von ihrem damaligen Misswahl Kontakten wollte Hanna niemand aufnehmen, also landete sie kurzzeitig auf der Straße, bis sie Deanah aufgabelte. Die Ältere nahm die Blondine mit zu sich und päbbelte sie auf. Über das was Hanna erlebt hatte sprachen sie nie. Dee besorgte ihr einen Job und kümmerte sich darum das Hannas Leben irgendwann wieder in halbwegs geordneten Bahnen lief. Zu ihrem zwanzigsten Geburtstag stand plötzlich ihr Vater vor der Tür. Viele Tränen und Entschuldigungen später versprach er Hanna zu helfen. Er finanzierte ihr eine Wohnung und ihr Studium, um alles andere sollte sich die Blondine selber kümmern.


❝ - DARGESTELLT VON; Hailey Baldwin


❝ - SCHREIBSTIL; ERSTE PERSON | DRITTE PERSON
Einen Post könnt ihr auf Nachfrage lesen.




❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» XXX + YYY Harrison • 30-33 Jahre • Arzt + Journalistin/Polizistin • Oberschicht

❝ - GEWÜNSCHTER AVATAR
» your choice. Eine gewisse Ähnlichkeit zu Hailey sollte schon vorhanden sein. Gerne können wir auch gemeinsam einen passenden Avatar suchen

❝ - BEZIEHUNG ZU EINANDER | GEMEINSAME {VOR}GESCHICHTE
» Blut ist dicker als Wasser..oder auch nicht | Geschwister {Zwillingspärchen}
Ihr 2 seit praktisch ganz anders als Hanna aufgewachsen, was vielleicht auch an dem doch größeren Altersunterschied liegt. Auch ihr wurdet von klein auf an gedrillt, doch hattet ihr offensichtlich kein Problem damit. Bei Familienfesten werdet ihr Zwei stets und ständig in den höchsten Tönen gelobt. Immerhin habt ihr es, im Gegensatz zu mir und eurem anderen Bruder, geschafft und tragt einen "wertvollen" Teil zur Gesellschaft bei. Die wichtigsten Grunddaten findet ihr in Hannas Story, wie ihr die restliche Story gestaltet liegt bei euch.

Beziehung zwischen XXX {männlicher Part} und Hanna;

Lange Zeit herrschte Eiszeit zwischen euch. Du konntest nicht verstehen das Hanna sich so sehr gegen die Pläne eurer Mutter wehrte. Du warst aber auch einer der wenigen Menschen der nach Hanna suchte als sie plötzlich von der Bildfläche verschwand. Inzwischen habt ihr euer Kriegsbeil begraben. Dies hat allen Seiten viel Kraft gekostet, doch im Endeffekt lohnte es sich. Du hast langsam Hannas Gründe verstanden und sie lernte das du die Behandlung der Mutter doch nicht so gut weggesteckt hattest wie zuerst behauptet.

Beziehung zwischen YYY {weiblicher Part} und Hanna;
Ihr 2 in einem Raum ohne Streit und Zankereien? Unvorstellbar. Während du Hannas vorwirfst das der seelischer Zustand der Mutter ihre Schuld sei, wirft Hanna dir vor das du ein egoistisches Produkt der Liebe bist die viel zu spät endete. Meistens trifft sie mit ihren Worten bei dir genau ins schwarze und genau DAS hasst du so sehr an deiner kleinen Schwester. Tief im Inneren verfluchst du sie dafür das sie schaffte was du nie hinbekommen hattest - dich von der Familie zu lösen. Lieber sonnst du dich im Glanz falscher Bewunderung und holst dir auf jedem Familientreffen dein "emotionales" Leckerlie ab.


Wie sich die Beziehung zwischen YYY und Hanna entwickelt würde ich gerne dem Play überlassen. Für XXX und Hanna hab ich eine typische "Geschwisterliebe" im Kopf, die auf andere Menschen doch immer etwas unbeholfen wirkt da die Zwei lange Zeit keinen Kontakt zueinander hatten.

❝ - SCHREIBPROBE?
» ja, ein neuer Post [ ] | ja, ein alter [ x ] | nein [ ] | ja, ein Probeplay [ ]

❝ - ANMERKUNGEN
»Das übliche blablabla das man gefühlt unter jedem Gesuch findet
Es wäre schön jemanden zu finden der nicht nach einer Woche spurlos verschwindet
Versteif dich mit deinem Chara bitte nicht nur auf Hanna, hier gibt es genug Möglichkeiten Connections in alle Richtungen aufzubauen.
Des Weiteren wird dieses Gesuch nur in Kombination mit dem Gesuch von William Sheeran vergeben - klick. Durch die irische Mafia sind dir noch mehr Verbindungen gesichert.






zuletzt bearbeitet 01.08.2018 19:48 | nach oben springen

#12

RE: {Gruppen} Gesuche;

in VERMISSTENANZEIGEN 08.08.2018 22:54
von Deanah Jacobs | 740 Beiträge



❝ -FAKTEN ZUR GRUPPE | LEBENSLAUF
» Die Black Serpents sind eine Gang die sich in den 50er Jahren aus Straftätern und in New York City gegründet haben. Aus anfänglichen Drogengeschäften entwickelte sich über die Jahre ein Handelsnetz, was sich mittlerweile durch das ganze Land zieht und neben dem Verkauf und der Herstellung von Drogen (Crystal Meth + Marihuana + Crocodile + Jingle Jangle) und damit beschäftigt geklaute Autos weiter zu verkauft. Die Jugendlichen amüsieren sich über die illegalen Straßenrennen und verdienen sich nebenbei durch Wetten und Drogendeals was dazu. Bis Ende Juni gehörte auch Menschenhandel zu den Black Serpents, in einem Stripclub im Herzen von New York City nötigte man Mädchen durch eine Klausel im Vertrag sich zu prostituieren, doch trennte man sich von diesem Handel und überließ das Geschäft der irischen Mafia.
Im Juni machten die Black Serpents allgemein eine schwere Zeit durch. Eine Explosion in einem ihrer Labore drängte sie dazu, sich von den Drogen zu lösen und sich ein besseres Image aufzuzwingen. Die Gelder fehlten um es wieder aufzubauen, zusätzlich strebte der Sohn des Bosses eine Veränderung von seinem Vater an, wollte das die Black Serpents ein besseres Ansehen in der Gesellschaft bekamen. Sie trennten sich nicht nur vom Menschenhandel, sondern auch von den Drogen. Der Versuch scheiterte und zwei wichtige Schlangen trennten sich von der Gang, um sich der Gegenseite anzuschließen. Auch FP, der Mann der seit den letzten 12 Jahren die Leitung der Schlangen übernahm, musste sich seinen Misserfolg eingestehen und verließ mit seinem Sohn Jay das Land, um sich ein neues Leben aufzubauen. Mit einer Mischung aus Wut und Enttäuschung, aber auch einem Hauch von Verständnis trennten die Schlangen von ihrem Boss und standen im Scheiterhaufen, niemand wusste wie es mit ihnen weiter gehen sollte. Das mit dem gut werden haben sich alle leichter vorgestellt, es fehlten jedoch die Gelder um "mal eben so" mit dem Alten weiter zu machen. Es herrschte Chaos den Juli über, woraufhin xxx das Zepter in die Hand nahm, und beschloss die Black Serpents zu dem zurück zu führen, was sie am Besten konnte. Deanah, die bereits ihren Job durch den Diamond Club verlor, unterstützte ihn, und als xxx durch die irische Mafia in Untersuchungshaft gesteckt wurde, begann sie seinen Sohn Jo und deren Familie zu helfen. Die Entscheidungen werden nach wie vor von xxx aus dem Gefängnis getroffen, was jedoch nicht immer sehr leicht ist. Wie es nun weiter geht, steht noch in den Sternen.
Zu den Black Serpents, die nebenbei erwähnt in der Bronx vertreten sind, gehören noch die Stammbar das "Black Crescent", wo sich die Mitglieder zum Billard spielen oder auf ein Bier treffen; die Autowerkstatt "Serpents Motors" um auch einen geeigneten Ort zu haben um die Kennzeichen zu wechseln und die Autos aufzupimpen; das Tattoostudio "Black Ink" was meist dazu genutzt wird um neuen Mitgliedern das Motiv einer Schlange zu tätowieren, damit auch jeder weiß wozu die Person gehört. Die Mitglieder, die sich zu Beginn einem Ritual unterziehen müssen, arbeiten meist in einem Unternehmen der Black Serpents, meist in Verbindung mit den Drogen. Es gibt Hacker, Drogendealer, Tätowierer, Barkeeper.. Alles was dazu gehört.


Amaya Prescott - Barkeeperin [Black Crescent]
Anastasia Lebedew - Drogendealer [High School]
Camilla Fowler - KFZ Mechanikerin [Serpents Motors]
Chase Rouswell (aus Eis) - Gast Tätowierer [Black Ink] & Drogendealer
Deanah Jacobs - Barkeeperin [Black Crescent] & Assistentin des Bosses
Henry Killian Cale - Drogendealer
Jace Gallagher - Besitzer + KFZ Mechaniker [Serpents Motors]
Jala Shinea Fowler - KFZ Mechanikerin [Serpents Motors]
Jo Reynolds - Drogensynthetiker & vorübergehender Boss
Macey Carter - Besitzerin des Tattoostudios & Tätowiererin [Black Ink]
Suela Thorne - Barkeeperin [Black Crescent] & Drogen Koordinatorin
Virginia Ava Evans - Drogensynthetikerin & vorübergehender Boss


❝ - SCHREIBSTIL; DRITTE PERSON (und ein paar erste Person)



❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» Eure Wahl • mind. 16 • Eure Wahl (Vorschläge: Drogendealer oder -synthetiker, KFZ Mechatroniker, Tätowierer, Barkeeper) • Unterschicht

❝ - GEWÜNSCHTER AVATAR
- Eure Wahl, jedoch gibt es ein paar Vorschläge. Zu einigen Avataren gibt es auch eine passende Gesuche, die jeweils dahinter aufgelistet wird -



» Skeet Ulrich (Gesuche dazu)
» Jordan Connor (Gesuche dazu)
» Drew Ray Tanner
» Rob Raco
» Steven R McQueen (Gesuche dazu)
» Jon Hamm (Gesuche dazu)
» Victoria Justice (Gesuche dazu)
» Halston Sage
» Jai Courtney
» Brandon Flynn
» Stephen James
» Jesse James Rutherford
» Claire Holt
» Cody Christian
» Nicola Peltz


❝ - BEZIEHUNG ZU EINANDER | GEMEINSAME {VOR}GESCHICHTE
» Gang Mitglied - Familie - Freunde

Eure eigenen Lebensgeschichten sind hierbei frei wählbar. Ob ihr bereits in die Gang hineingeboren seid und mit dem 16. Lebensjahr ein Mitglied wurdet, oder aber erst später durch gewisse Lebensumstände eingestiegen seid, ist euch frei überlassen. Es sollte jedoch nachvollziehbar sein, egal für was ihr euch entscheidet. Ein Mensch der beispielsweise alles hat und aus der Oberschicht kommt, wird niemals in die Rolle einer Schlange passen.
Die Geschichte der Black Serpents kann man oben nachlesen, ansonsten stehen wir alle bei Fragen jederzeit zur Seite!

❝ - SCHREIBPROBE?
» ja, ein neuer Post [ ] | ja, ein alter [x] | nein [ ] | ja, ein Probeplay [ ]

❝ - ANMERKUNGEN
» » Wir möchten aktive Mitglieder für die Serpents, die wirklich ein Teil der Familie werden. Die Serpents sind und bleiben eine große Familie, die aufeinander aufbaut und stets für einen da sind. Aktivität ist natürlich wichtig, jedoch hat das Reallife immer Vorrang, komme was da wolle. Der Charakter sollte natürlich auch kein Obersoftie sein, sondern einen gewissen Kriminellen Grundkern haben. Kontake außerhalb sind natürlich gerne gesehen, sollten jedoch passend sein!


nach oben springen

#13

RE: {Gruppen} Gesuche;

in VERMISSTENANZEIGEN 15.08.2018 19:27
von Rumi Worthington | 991 Beiträge



❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» Maggie Gilbert (née Cruz) • 23 Jahre (*24. Dezember 1994) • Studentin (Journalismus) & Youtuberin • Mittelschicht
» Rumi Caprice Worthington • 24 Jahre (*17. August 1994) • Studentin (Modedesign) & Praktikantin • Oberschicht

❝ -FAKTEN ZUR PERSON | LEBENSLAUF
Es war ein eisig kalter Wintertag an dem Maggie das Licht dieser wunderbaren Welt erblickte. Hineingeboren in eine Familie in der man sich schwor alles für sie zu tun. Ihre Mutter eine einfache Hausfrau, ihr Vater ein großes Mitglied der Black Serpents. Die ersten Jahre verbrachte das Mädchen in vollkommener Glückseeligkeit, die Familie hatte zwar nie viel Geld, dafür aber viel Liebe zu geben. Doch das Schicksal spielte der Cruz Familie böse mit. Ihr Vater wurde bei einem Schmuggel hochgenommen und kam, aufgrund einiger anderer Straftaten, lebenslang hinter Gittern. Die Serpents versuchten alles um Maggie und ihre Mutter zu unterstützten doch hier scheiterte erstmalig das sonst so sichere System der zweiten Familie. Maggies Mutter rutschte in die falschen Kreise ab, nahm Drogen und verlor langsam aber sicher die Kontrolle über sich und ihr Leben. Man versuchte zu reagieren, doch das Jugendamt war schneller. Maggie kam erst in Kurzzeitpflege und wurde dann von einer reichen Familie adoptiert. Die Williams hatten bereits einige Kinder bei sich und Maggie sollte den kröhnenden Abschluss bilden. Das kleine Mädchen wurde umsorgt und jeder ihrer Wünsche sofort erfüllt. Doch wurde aus ihr nicht das perfekte Vorzeigekind das man sich so sehr erhofft hatte. Schon früh kam die Charakterzüge ihres Vaters immer wieder durch. Probleme in der Schule sollten nur der Anfang einer fast nie endenden Odysee werden. Dazu kam noch die Tatsache das ihre heile Familie langsam aber sicher auseinanderbrach. Das Gefühl die Kontrolle zu verlieren trieb die blonde Teenagerin in die Magersucht die sie bis heute nie richtig besiegt hat. In der High School eckte Maggie aufgrund ihrer lauten, aufgedrehten Persönlichkeit immer wieder an. Dazu kam noch ihr Trieb nach Freiheit. Sie schwänzte die Schule, zog nächtelang mit ihren Freunden um die Häuser und genoß einfach ihr Leben. Bis zu ihrem 16ten Geburtstag. Auf drängen von Maggie verriet man ihr wer ihr eigentlichen Eltern waren. Das es einen Vater gab der hinter Gittern saß, eine Mutter die schon lange von der Bildlfäche verschwunden war. Maggie, die schon immer ein sehr biegsames Moralverständnis hatte, konnte nicht nachvollziehen warum ihr Vater für seine Taten für immer ins Gefängnis musste. Für sie war der Staat schuld, niemand anders. Der unglaubliche Wunsch ihre wahre Herkunft zu erkunden wurde immer größer, nur wie sollte das alles ohne Geld funktionieren. Maggie fand einen unkonventionellen Weg sich ein finanzielles Polster anzulegen - Webcamgirl. Sie achtete immer darauf ihr Gesicht nicht zu zeigen, verdiente sich aber fast eine goldene Nase. Nur ein Jahr später konnte sie endlich zurück nach New York um dort auf die Suche nach ihrer Herkunft zu gehen. Der erste Weg führte sie ins Staatsgefägnis. Es war ein komisches Gefühl plötzlich ihrem Vater gegenüber zu sitzen. Ein Gefühl des erneuten, absoluten Kontrollverlustes. Die regelmäßigen Treffen stürzten Maggie erneut in ihre Magersucht, doch etwas gutes hatten sie auch. Über Umwege konnte sie Kontakt zu den Black Serpents herstellen und ein Gespräch mit dem Kopf der Gang führen. Sie berief sich auf eine ganz einfach Regel - ein Serpent und seine Familie werden nie allein gelassen. Maggie, intelligent wie sie war, forderte sich Hilfe ein - Unterstützung für den Anfang. Man bot ihr einen Job in der Bar an und einen Schlafplatz bei den Fowleys an, diese hatten eine Tochter die ungefähr im selben Alter war. Mit diesem und ihrem Webcamgirlverdienst schaffte es die Blondine sich ein gutes Leben aufzubauen. Eine eigene Wohnung und einige Jahre später sogar einen Studienplatz.
Es war der 17. August 1994 als Rumi Caprice Worthington an einem Mittwoch Morgen das Licht der Welt erblickte. In New York City war der Sommer ausgebrochen und es dauerte keine vier Tage bis das kleine Mädchen das Krankenhaus verlassen durfte und mit ihren Eltern in ein hübsches Haus in den Staten Island zog. Gemeinsam mit ihren zwei Geschwistern Alexander und Avery wurde sie in wohlhabenden Verhältnissen groß gezogen, doch aufgrund der stressigen Arbeitszeiten ihrer Eltern Derek und Margaux übernahmen ihre Großeltern und diverse Hausmädchen die Erziehung und kümmerten um den Haushalt. Ihre Eltern verdienten bereits gutes Geld mit ihrer Arbeit im Krankenhaus als Neurochirurg und Assistentsärztin, und konnten ihren Kindern jeglichen Wunsch von den Augen ablesen. Drei Jahre nach ihrer Geburt wurde die Familie mit ihrer kleinen Schwester Veena erweitert und als Rumi fünf Jahre alt war und kurz vor der Einschulung war, folgte die letzte Tochter die auf den Namen Taylor getauft wurde.
Während ihrer Schulzeit befand sich Rumi in ihrem Freundeskreis und kümmerte sich wenig darum was Andere von ihr dachten. Ihre vier Freundinnen reichten ihr aus und der Fokus lag darauf gute Noten zu schreiben, denn das was sie in der Schule lernte interessierte sie sehr. Nebenbei nahm sie Klavierunterricht und tätigte Geräteturnen, ging zum Reiten und entdeckte das Zeichnen für sich. Das kleine Mädchen hatte also alle Ohren voll zu tun und eigentlich kaum Zeit dafür noch Hausaufgaben zu machen oder für Klausuren zu lernen, wodurch sich über die Jahre ein starker Druck in ihr aufbaute. Mit dem 14. Lebensjahr war der Leistungsdruck so hoch, das sie nervlich bedingt keinen Appetit mehr hatte und mit dem 15. Lebensjahr Anorexia nervosa diagnostiziert wurde. Rumi wurde für ein mehrere Monate in eine Klinik gebracht und auch im Anschluss bekam sie psychologische Hilfe. In der Zeit der Klinik lernte man sie den Stress in Form von Boxen auszulassen und weil sie die anderen Hobbys aufgrund des Leistungsdrucks nicht mehr nachging, zählte das Boxen zu ihrer einzigen Aktivität neben der Schule. Durch ihre guten Noten und dem Wissensdurst fiel es Rumi leicht wieder in den Schulstoff reinzublicken und musste das Jahr nicht wiederholen, schloss mit 18 die Schule ab und bewarb sich an diversen Universitäten in New York City. Für sie war von Anfang an klar das sie nicht wie ihre Eltern in den medizinischen Bereich wollte, das Interesse ihre eigene Kleidung zu entwerfen und zu produzieren war viel größer. An der NYU erhielt sie direkt einen Platz und begann noch im selben Jahr ihr Studium, die Kosten wurden natürlich mit einer Leichtigkeit von ihren Eltern gedeckt. Sie bewohnt ein Apartment im Herzen von New York City und wollte sich immer ein Haustür zulegen, doch aufgrund der vielen Arbeit hat sie zu wenig Zeit dafür. Zu Beginn des Jahres 2018 ergatterte sie ein Praktikumsplatz bei Ralph Lauren, doch weiter als Kaffee holen und ab und an über bei Meetings in der Ecke dabei sein, hat sie noch nicht viel erlebt. Ihre Abschlussprüfungen stehen zur Zeit an um ihren Master zu machen, doch zum ersten Mal bemerkte sie wie sehr sie es vergessen hat überhaupt zu Leben...


❝ - DARGESTELLT VON; Demi Lovato und Gigi Hadid



❝ - SCHREIBSTIL; DRITTE PERSON



❝ - VOLLSTÄNDIGER NAME • ALTER • BERUF | STUDIUM • SOZIALE SCHICHT
» Freie Wahl • Zwischen 21 und 27 • Student [oder Ex-Student]; vielleicht im Social Media Bereich tätig • Freie Wahl

❝ - GEWÜNSCHTER AVATAR
es handelt sich hierbei nur um Vorschläge, doch lassen wir uns natürlich das Veto Recht

» Ariana Grande


» Alisha Boe


» Camila Cabello


» Camila Morrone


» Cody Christian


» Chloe Grace Moretz


» Dua Lipa


» Dylan Minnette


» Iggy Azalea


» Joe Jonas


» Nick Jonas


» Shawn Mendes


❝ - BEZIEHUNG ZU EINANDER | GEMEINSAME {VOR}GESCHICHTE
» OHANA

Wir sind eine riesige Clique, teils aus Studenten oder ehemaligen Studenten die sich über gemeinsame Freunde kennen gelernt haben. Gemeinsam feiern wir wilde Hauspartys, stürmen das College (New York University) und machen New York City verrückt. Es gibt Romanzen, Streit und viel Drama in der Clique, wie es nun einmal so dazu gehört
Jeder der Charaktere hat eine individuelle Storyline; welche aus armen Verhältnissen, andere aus reichem Haus und trotzdem sind wir alle Freunde! Der eine versteht sich mit dem einen mehr, der andere mit dem Anderen weniger!

❝ - SCHREIBPROBE?
» ja, ein neuer Post [ ] | ja, ein alter [x] | nein [ ] | ja, ein Probeplay [ ]

❝ - ANMERKUNGEN
» Das übliche! Nur bewerben wenn wirklich Interesse besteht, es ist wirklich doof wenn man jemand in seiner Storyline einbaut und die Person kurz darauf wieder verschwindet. RL geht natürlich immer vor, es muss nicht jeden Tag ein Post kommen. Gemeinsame Gruppenplays sind sehr gerne gesehen


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Katy Greene
Besucherzähler
Heute waren 4 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1706 Themen und 36358 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 96 Benutzer (09.05.2018 04:23).